KÜPS

Fotografien von Reinhold Hopf: Die schwebenden Tropfen

Fotografien von Reinhold Hopf: Die schwebenden Tropfen
Reinhold Hopf in seiner Fotowerkstatt. Hier entstehen die „Tropfenbilder“. Foto: Heinz Fischer

Zahlreiche Versuche und viel Zeit waren nötig, bis das erste Foto gelang. Erst mit nur einer farbigen Tropfenflüssigkeit, später mit mehreren, perfektionierte Reinhold Hopf nach und nach seine Arbeiten.

Wie funktioniert nun das Ganze? Ein Magnetventil, vom Laptop per Tastendruck gesteuert, öffnet und lässt den Wassertropfen der Gravitation gehorchend nach unten fallen. Magnetventil, Kamera und Blitzlicht müssen dann absolut synchron laufen, auch dafür sorgt sein Programm. Mit einer Belichtungszeit von 1/20000 Sekunden wird der Tropfen im Fall „eingefroren“ und das Bild entsteht. Für die genauen Einstellungen findet ebenfalls ein PC-Tool Verwendung.

Fotografien von Reinhold Hopf: Die schwebenden Tropfen
Faszinierende Bilder entstehen mit der Technik von Reinhold Hopf. Foto: Reinhold Hopf

Um dies alles zu bewerkstelligen, muss auch die Viskosität des Wassers angepasst werden, quasi um den Fall des Tropfens besser kontrollieren zu können. Dazu wird dem Wasser haushaltsübliches Guarkernmehl als Verdickungsmittel beigemischt. Alternativ funktioniert dies auch mit „Nutilis clear“, einem Dickungsmittel aus der Apotheke, verrät der Kunst-Fotograf.

In der heimischen Szenen vielfach ausgezeichnet

Fotografien von Reinhold Hopf: Die schwebenden Tropfen
Bild des Monats Dezember 2021: Auch Naturaufnahmen beherrscht der Hobbyfotograf. Foto: Reinhold Hopf

Die so entstandenen Bilder sind wahre Kunstwerke und für den Betrachter ein eindrucksvolles Naturschauspiel. So nimmt es nicht Wunder, dass Reinhold Hopf nicht nur 2021 beim Lichtenfelser Fotoclub als „Fotograf des Jahres“ geehrt wurde. Die gleiche Auszeichnung errang er auch bereits in den Jahren 2018 und 2019. 2020 wurde er Zweiter. Auch beim Fotoclub Michelau konnte er mit seinen Werken zweimal den dritten Rang erreichen. Beim Fotowettbewerb „Blende“ des Obermain-Tagblatts war Hopf ebenfalls schon erfolgreich.

Bereits dreimal „Fotograf des Jahres“

Fotografien von Reinhold Hopf: Die schwebenden Tropfen
Faszinierende Bilder entstehen mit der Technik von Reinhold Hopf. Foto: Reinhold Hopf

2018 gewann er mit seinem Bild „Der Schrei“ (Makro-Foto einer Fliege). Er wolle noch viele solche Kunstwerke schaffen, Programm, Apparatur und Kameraequipment sollen weiter perfektioniert werden. Dazu wünschen wir dem Hobbykünstler viel Erfolg, nicht zuletzt zur Freude der Betrachter seiner Werke. Man darf gespannt sein, was uns Reinhold Hopf in Zukunft dahingehend noch präsentiert.

Schlagworte