SCHWÜRBITZ/NEUENSEE

Erstkommunion: Kinder aus Schwürbitz, Neuensee und Michelau

Erstkommunion: Kinder aus Schwürbitz, Neuensee und Michelau
Die Gruppe 1 mit Pfarrer Diter Gläser. Foto: Mirjam Hüttner

Wegen der Corona-Pandemie und der Sanierung der Herz-Jesu Kirche fand die feierliche Erstkommunion Schwürbitz in zwei Gruppen (nur im für familiären Personenkreis) in der Filialkirche „Maria Königin Neuensee“ statt. Insgesamt gingen 16 Kinder aus Schwürbitz, Neuensee und Michelau erstmals zum Tisch des Herrn.

„Der Herr ist mein Hirte“ lautete das Thema der Kommunionkinder 2020. Den Vorbereitungskurs hatten in Schwürbitz Jacqueline Müller, Anja Birth, Florentine Müller, Lea Weinkauf, Leoni Fischer und Amy Birth gehaltent. Nachdem sich die Kinder mit ihren Eltern, Helfern und Geistlichen seit Wochen auf dieses schöne Fest vorbereitet hatten, feierten sie am Sonntag vor acht Tagen Kommunion. Nach einem Orgelspiel von Angela Thiem sowie einem Eröffnungslied von Tanja Degen eröffnete Pfarrer Diter Glaeser den Gottesdienst mit den Worten.

Später verkündete der Geistliche das Evangelium nach Johannes: „Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe“. Nach der eindrucksvollen Predigt fand mit den Kommunionkindern sowie den Paten die „Tauferneuerung“ statt. Fürbitten wurden von Kindern, Eltern und Paten vorgetragen. Schließlich empfingen die Erstkommunikanten erstmals die Heilige Kommunion.

Erstkommunion: Kinder aus Schwürbitz, Neuensee und Michelau
Auch dsie gingen zum erstem Mal zum Tisch des Herrn. Foto: Mirjam Hüttner

Schlagworte