SCHWÜRBITZ

Digitales Osterkonzert der Blaskapelle Schwürbitz

Digitales Osterkonzert der Blaskapelle Schwürbitz
Die „Europahymne“, Bethovens Neunte, bildete das Abschlussstück, bei dem alle Akteure zu sehen waren. Foto: Stefan Motschenbacher

Es war schon ein ganz besonderes Konzert, das Osterkonzert der Blaskapelle Schwürbitz via Youtube am Ostersonntag um Punkt 19.30 Uhr. Mit Spannung verfolgten die Verantwortlichen die Klickzahlen, und so mancher „Post“ machte die Runde. Sogar die Sicherheitswache der Schwürbitzer Feuerwehr schickte ein Bild, das zwei Kameraden in Uniform vor dem Bildschirm zeigte.

Digitales Osterkonzert der Blaskapelle Schwürbitz
Moderator Oswald Kremer sagte die einzelnen Musikstücke an, erinnerte an manche Begebenheit und gab der Hoffnung Ausdruc... Foto: Stefan Motschenbacher

Count-down bis zum stimmungsvollen Auftakt mit einer Gesamtaufnahme von Schwürbitz – und schon schwebte die Kamera herab und zeigte Vorsitzenden Oswald Kremer, der die Besucher in Uniform vor der Konzerthalle „abholte“. „Alle Hoffnungen im vergangenen Jahr auf ein schnelles Ende der Pandemie wurden nicht erfüllt“, so Kremer. „Doch wir als Blaskapelle Schwürbitz lassen uns das nur bedingt gefallen und laden Sie zu einem aufgezeichneten Konzert ein.“

„Alle Hoffnungen im vergangenen Jahr auf ein schnelles Ende der Pandemie wurden nicht erfüllt. Doch wir als Blaskapelle Schwürbitz lassen uns das nur bedingt gefallen“
Oswald Kremer, Vorsitzender und Moderator

Virtueller Applaus brandete auf, als er stellvertretend für die sonst einzeln einmarschierenden knapp 30 Musiker die Halle betrat. Gähnende Leere, wo sonst hunderte Fans auf ein stimmungsvolles Konzertereignis warten. Die Blechbläser der Kapelle eröffneten den Reigen mit „I want to hold your hand“ von den „Beatles“.

Digitales Osterkonzert der Blaskapelle Schwürbitz
Auch wenn sonst alles anders war: Vorsitzender Oswald Kremer führte wie gewohnt durchs Programm. Foto: Stefan Motschenbacher

In der nächsten Einstellung sahen die Zuschauer den Vorsitzenden vor der katholischen Kirche, wo er den fast schon als Klassiker geltenden „Wir Musikanten“ von Kurt Gäble ansagte, eingespielt von der Familienkapelle Siegfried Stettner. Vater Siegfried Stettner steuerte dieses Stück zusammen mit seinen drei Kindern Nadine, Sebastian und Tamara vom heimischen Wohnzimmer aus bei. Stimmungsvolle Bilder von Schwürbitz und der Blaskapelle umrahmten den Beitrag.

Musikalische Familien sorgen für stimmungsvolle Beiträge

Ein weiterer Beatles-Song, „A hard day?s night“, wurde intoniert vom „hübschen weiblichen“ Klarinettensatz, unterstützt vom kombinierten Schlagzeug. Oswald Kremer vor der vorfrühlingshaften Kulisse von Schwürbitz stand in den Mainauen und sagte „The second Waltz“ von den beiden „Goldbläsern“ an. Gemeint war die goldene Auszeichnung des Nordbayerischen Musikbundes, die sich Ina und Hannes Hennemann in den vergangenen Jahren verdient haben, und der Zuschauer staunte, als Vater und Tochter gleichzeitig an sechs Instrumenten zu sehen waren.

Digitales Osterkonzert der Blaskapelle Schwürbitz
Moderator Oswald Kremer war innerhalb von Schwürbitz an vielen Plätzen zu sehen. Auch vor den Pfarrkirchen. Foto: Stefan Motschenbacher

Vor dem geschmückten Portal der evangelischen Kirche sagte der Moderator erneut das Familienorchester Stettner an mit „Highland Cathedral“. Kremer erinnerte an große Konzerte der Schwürbitzer mit Original Dudelsackbläsern, und stimmungsvoll schwebte die Kamera am „Maintaldom“ empor. Die Blechbläser intonierten den Marsch „Kaiserin Sissi“, und man dachte daran, wie nun die Stimmung wohl in der Konzerthalle wäre.

Eine Auftrittsmöglichkeit, wie es sie zu „normalen Zeiten“ nicht gäbe

Der Moderator stand nun vor dem Pfarrzentrum „St. Josef“, das während des Jahres Probenraum der Schwürbitzer ist und in den Wochen vor dem Osterkonzert normalerweise intensiv genutzt wird. Er sagte „Blackwood Rock“, also „Schwarzwald-Rock“ an, ein Betrag von Geschäftsführer Markus Heid und seiner Blasmusik-begeisterten Tochter Hannah, die als 10-Jährige in „normalen Zeiten“ noch nicht mit von der Partie gewesen wäre. Bei dieser Gelegenheit dankte der Vorsitzende Markus Heid und Lisa Motschenbacher für die Mitarbeit an diesem Projekt und die stimmungsvollen Bilder, die eingeblendet wurden.

Zurück in der Turnhalle bereitete Oswald Kremer auf „Birdland“ vor, als schwierig zu spielendes Musikstück. Die Damen und Herren an den Saxophonen spielen mit vielen Tasten und 20 Klappen schwierige Instrumente. E-Bass und Schlagzeug unterstützten klangreich.

Beethovens Neunte zum Abschluss berührt und macht Lust auf mehr

Beethovens Neunte – „Freude schöner Götter Funken“ – bildete das Schlussstück. Oswald Kremer dankte vor diesem Gemeinschaftsstück allen Musikanten, die an diesem virtuellen Konzert teilgenommen haben. Sein Dank galt auch Dirigent Michael Stettner, der für die Stückauswahl und die Organisation zuständig war. Der Vorsitzende der Blaskapelle gab seiner Hoffnung Ausdruck, bald wieder vor Publikum spielen zu dürfen, und lud alle Fans zu den vielen Veranstaltungen ein, bei denen die Blaskapelle Schwürbitz dann wieder für Unterhaltung sorgen wird.

Das virtuelle Osterkonzert der Schwürbitzer erreichte mit gut 800 „Klicks“ bis Ostermontagvormittag und noch mehr Augen- und Ohrenpaaren an den Bildschirmen so viele Blasmusikfans, wie sie in keine Schwürbitzer Turnhalle gepasst hätten. Das Abschlussstück in Uniform berührte und machte Lust darauf, die Kapelle bald wieder „live“ zu hören.

Dank an die vielen Beteiligten vor und hinter den Kulissen

Im Abspann des Konzertes, das auf Youtube unter „Virtuelles Osterkonzert Blaskapelle Schwürbitz“ noch länger zu sehen und zu hören ist, erging der Dank an alle Helfenden: Ensembleleitung Aaron Heil, Michael Stettner und Madeleine Hertha, Notensatz Gerd Wagner, Kamera, Schnitt und Fotos Kathrin Hofmann, Manuela Söllner, Aaron Heil, Michael Stettner, Lisa Motschenbacher, Markus Heid und Manfred König, Moderation Oswald Kremer, Musik Thomas Ament, Nick Birkner, Stefan Freitag, Lisa Hammel, Markus Heid, Aaron Heil, Ina Hennemann, Johannes Hennemann, Hannah Hofmann, Kathrin Hofmann, Pablo Hüttner, Sandra Jakob, Wolfgang Knippert, Anna König, Louis König, Peter Lutter, Angela Motschenbacher, Harald Müller, Daniela Spörlein, Manuela Söllner, Julia Stettner, Michael Stettner, Sebastian Stettner, Siegfried Stettner, Tamara Stettner, Nadine Würstlein, Gesamtleitung Michael Stettner.

Schlagworte