Birgit Kirster gewinnt beim Fotoclub Michelau

MICHELAU

Birgit Kirster gewinnt beim Fotoclub Michelau

Beim Themenwettbewerb „Frühling“ des Fotoclubs Michelau standen neben Landschaftsaufnahmen, Pflanzen- und Wettermotive auch imposante Tierportraits zur Bewertung.

Die Jurierung der 32 Aufnahmen übernahmen fünf Mitglieder der Fotogruppe Bad Staffelstein. Viel Geduld und Ausdauer bei den Aufnahmen der Tierporträts sicherten Birgit Kirster die drei ersten Plätze. Mit dem Bild „Gänse-Blümchen“ lag sie richtig. Ein besseres Tiermodel hätte ihr nicht vor die Linse watscheln können. Der Ausdruck, mit dem das Gänseküken hier die Welt erobert, brachte den sicheren ersten Platz.

Es verlangte Birgit Kister gewiss eine sportliche Kamerahaltung ab, als sie auch noch den Frosch im Teich mit seinem Frühlinsgefühlen und tüchtigen Quaken porträtierte. Die Spiegelung dazu und der Titel „Paarunsruf“ erbrachten den zweiten Platz.

Und wenn schon in der Hocke oder fast im Liegen die Fotojagd Erfolg bringen soll, dann kam sie mit dem Foto „Wer seinen Weg geht, dem wachsen Flügel“ auf Platz drei. Hier beobachtete und fotografierte Birgit Kirster ein Küken beim Spaziergang durch die Frühlingswiese.

Mit wachem Auge unterwegs fotografierte Helmut Kober ein nahezu von Eiskristallen eingerahmtes Frühlingsblümchen. Die Naturfarben im Kontrast zu den kalten Eiskristallen brachten, punktegleich in der Wertung, auch einen zweiten Platz.

„Mohn“ – ganze Felder und ein intensives Rot schenkt uns der späte Frühling, und so nahm sich Helmut Kober bei Gegenlicht die von Licht durchflutete Blüte vor. Dieses gern gesehene Motiv landete ebenfalls punktgleich auf Platz drei.

Platz vier für das Storchennest in Neuensee

Platz vier erreichte Georg Klerner-Preiß mit dem Bild „Mitten in Nachbars Garten“. Das Storchennest in Neuensee, das jüngste in der Gemeinde Michelau, wurde unmittelbar nach Aufbau vom Storchenpaar angenommen. Mittlerweile ist auch Nachwuchs zu beobachten.

Der Fotoclub Michelau dankt den Juroren aus Bad Staffelstein für die Bewertung. Alle Fotos sind auf www.fotoclub-michelau.de zu finden. (red)