MARKTZEULN

Barrierefrei und ökologisch saniert: Marktzeulner Bauanträge

Im Rathaus Marktzeuln fanden vor der Pandemie die Sitzungen des Gemeinderats statt. Aktuell tagt das Gremium in der Turnhalle des TSV Marktzeuln. Foto: Markus Drossel

Sanierung und Neubau: Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat Marktzeuln am Montagabend in der TSV-Turnhalle Marktzeuln interessante Bauvorhaben. Während in der Marktstraße ein Grundstück bald ein barrierefreies Einfamilienhaus tragen wird, darf ein bestehendes Einfamilienhaus im Kulbitzweg saniert und renoviert werden.

Die Mitglieder des Marktgemeinderats begrüßen die Ansiedlung von Familien im Gebiet der Marktgemeinde sowie deren Bereitschaft, „Bauruinen“ zu renovieren und dabei ökologische Gesichtspunkte zu berücksichtigen.

Des Weiteren gab Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech bekannt, dass das bestellte Ersatzfahrzeug für den Unimog der Marktgemeinde ab sofort im Einsatz ist: ein Lindner Unitrac. Dazu kompatibel sind der neue Schneepflug und der Streuautomat der Marktgemeinde. Die Gesamtkosten belaufen der Neuanschaffungen belaufen sich auf 180 220 Euro.

Die Schützengesellschaft Marktzeuln 1820 darf sich zudem über einen Investitionszuschuss in Höhe von rund 4315 Euro für die Renovierung der Toilettenanlagen am Festplatz freuen.

Ein Appell des Bürgermeisters an die Hundebesitzer aus aktuellem Anlass, die tierischen Hinterlassenschaften richtig zu entsorgen, bildete den Abschluss der Sitzung.

Schlagworte