OBERSDORF

Trainingsfleiß bei der Soldatenkameradschaft Obersdorf

Trainingsfleiß bei der Soldatenkameradschaft Obersdorf
Die Sieger der Vereinsmeisterschaft. Foto: Laura Stindl

Ehrungen und ein Rückblick auf ein aktives Vereinsjahr standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Soldatenkameradschaft Obersdorf mit Schießgruppe. Die Mitglieder und Gönner des Vereines fanden sich jüngst im Vereinslokal „Zur frischen Quelle“ ein.

Vorsitzender Udo Rudel begrüßte alle Anwesenden und blickte auch ein erfolgreiches Jahr zurück. Er erwähnte, dass die Mitglieder wieder an rund 50 Veranstaltungen im Jahr teilgenommen haben. Er bedankte sich bei der Jugendleitung, dem Vorstand, den Schützen und Reservisten sowie den fleißigen Helfern beim Trainingstag und bei Veranstaltungen. Ein weiter Dank ging an seine Frau, die nun seit über 40 Jahren für die Kriegsgräberfürsorge sammelt.

Von einem positiven Kassenstand berichtet

Schriftführerin Laura Stindl ging mit ihrem sehr detaillierten Bericht auf die zurückliegenden Veranstaltungen des Vereins ein. Die Anwesenden freuten sich, als sie von einem positiven Kassenstand erfuhren. Neben den Schützen waren die Reservisten auch 2019 wieder an einigen Veranstaltungen beteiligt.

Trainingsfleiß bei der Soldatenkameradschaft Obersdorf
Die geehrten Mitglieder der Soldatenkameraschaft Obersdorf. Foto: Laura Stindl

Schießwart Thiemo Schlesinger berichtet über ein turbulentes 2019. Es war ein Jahr mit vielen Änderungen auf Kreis- und Landesebene. Das Schießjahr 2019 war ein Jahr voller positiver sportlicher Höhepunkte. Es freute ihn, dass sich der steigende Trainingsfleiß in den Platzierungen bei den Schießveranstaltungen sichtbar macht. Die Jugend, Damen und Senioren mischten wieder unter den vordersten Platzierungen mit. Er bedankte sich in diesem Zusammenhang für die gute Jugendarbeit. Schlesinger berichtete weiter über die vielen Veranstaltungen der Schützen, sowie die Veranstaltungen, die die Schießwarte besucht hatten.

52 aktive Schützinnen und Schützen gemeldet

Derzeit seien 52 aktive Schützinnen und Schützen gemeldet. Er nahm die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft 2019 und Ehrungen vor und wünschte sich zum Abschluss noch eine Sonderausstattung für die Vereinsgewehre, was auf einer Ausschusssitzung dann näher besprochen werden soll.

Vorsitzender Udo Rudel überreichte zusammen mit Schiesswart Thiemo Schlesinger den Teilnehmern der Vereinsmeisterschaft 2019 eine Urkunde, sowie eine Pokal für die ersten drei Platzierungen. In der Klasse „Schüler II stehend frei“ erreichte den 1. Platz Emelie Groß. Unter den „Jugendlichen stehend frei“ platzierte sich Emelie Hübner vor Cora Dorsch auf dem ersten Platz.

Bei den „Damen stehend frei“ ergatterte sich Ilona Stindl vor Laura Stindl und Katja Müller den ersten Platz. Jens Müller schoss sich bei den „Schützen stehen frei“ auf den ersten Platz, gefolgt von Fabian Schlesinger und Michael Carter. Unter den „Damen Senioren“ stellte sich Daniela Schlesinger als Siegerin heraus. Gefolgt von ihren Mitstreiterinnen Manuela Stindl und Doris Dorsch. Bei den „Damen Senioren I“ wurde Gabriele Scherer Erste. Ottmar Kraus erreichte bei den „Herren Senioren I“ den ersten Platz, gefolgt von Udo Rudel und Klaus Franke.

Neben stehend frei wurde auch stehend aufgelegt geschossen. Da erreichte Timo Müller bei Schüler I den ersten Platz. Gefolgt von Emelie Groß und Aaron Schlesinger. Emelie Hübner schaffte es stehend aufgesetzt nicht geschafft, ihre Kontrahentin Cora Dorsch zu besiegen und landete dadurch auf Platz zwei. Bei den Damen erreicht Ilona Stindl den ersten Platz, gefolgt von Jana Dorsch und Katja Müller. Bei „Herren stehend aufgesetzt“ siegte Jens Müller vor Thiemo Schlesinger und Fabian Schlesinger. Bei „Luftpistole stehend frei“ siegte Jens Müller vor Marius Friedlein und Fabian Schlesinger. In der Disziplin „Luftpistole stehend aufgesetzt“ siegte Thiemo Schlesinger vor Katja Müller.

Ehrungen

Vorsitzender Udo Rudel ehrte die treuen Kameraden zusammen mit Schießwart Thiemo Schlesinger und überreichten ihnen eine Urkunde, sowie eine Nadel des bayerischen Soldatenbundes: 10 Jahre: Clarissa Rudel, und Laura Stindl; 40 Jahre: Joachim Gurowski und Christian Herbst; 50 Jahre: Hans Herbst und Peter Schlesinger.
 

Schlagworte