MARKTZEULN

CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit

Wahlkabine
Zur Stimmabgabe aufgerufen sind die Bürger bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 auch im Landkreis Lichtenfels. Foto: A3929/_Julian Stratenschulte (dpa)

Die letzte Wahlversammlung des CSU-Ortsverbandes Markzeuln fand in der Gaststätte Lichtblick in Marktzeuln statt. Vorsitzender Markus Pülz begrüßte zahlreiche Interessenten. Er erinnerte an die jährliche Ramadama-Aktion in Marktzeuln. Ein weiterer Punkt war die Umgestaltung des Marktareals und die mögliche Nutzung der von der Gemeinde erworbenen Immobilie Marktstraße 28.

Die Wähler sollten sich auch bewusst sein, dass die UBM mit dem Gewinn eines weiteren Sitzes, die Mehrheit im Gemeinderat hätte. Die anderen Fraktionen hätten dann keine Möglichkeit mehr, bei Abstimmungen entscheidend gegen zu wirken. „Der CSU-Ortsverband Marktzeuln überreicht Geldspenden für die Nachwuchsarbeit an Vereine sowie organisiert und finanziert zusätzlich auch Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendlichen“, so Stefan Luthardt. „Wir fordern Unterstellmöglichkeiten für die Schulkinder an den Bushaltestellen. Die sichere Überquerung der B 289 in Horb und der St 2191 in Zettlitz liegt uns ebenso am Herzen“, erklärte er weiter.

Bürgergespräche weiter wichtig

Weiter würde auch weiterhin regelmäßig zu Bürgergesprächen eingeladen und das „Zeulner CSU-Blättla“ an alle Haushalte verteilt. „Eine offene, ehrliche und transparente Kommunikation ist uns enorm wichtig“, so der Dritte Bürgermeister Erwin Grünbeck. Jetzt gelte es Neues zu gestalten: angefangen vom Dorfladen und weiter mit dem Erhalt der Gebäude im Innenbereich. Es gelte den bestmöglichen Lärmschutz bei der B173 neu für Horb zu erreichen. Aus diesem Grund sei bereits vor einem Jahr ein Treffen vor Ort organisiert worden.

Urs Sträßner stellte die aktuellen Busanbindungen von Horb, Zettlitz und Marktzeuln vor. Hier will sich die CSU einsetzen, dass der Nahverkehr bei der Neuausschreibung deutlich verbessert werde. Weiter sollte der Fußweg von Zettlitz nach Marktzeuln endlich saniert und eine Beleuchtung installiert werden. Marktzeuln und seine Ortsteile sind mit schnellem Internet versorgt. „Wir haben einen praktischen Arzt, einen Zahnarzt und eine Apotheke im Ort. Mit diesem Plus sowie durch günstige Preise beim Erwerb von Bauland im neuen Baugebiet können wir bei der Ansiedlung von Familien punkten. Die Kinderkrippe, der Kindergarten und die Schule sind ebenfalls vor Ort und fußläufig gut erreichbar“, hieß es weiter.

Ein Drittel der Kandidaten zwischen 18 und 30 Jahren

Nach der Vorstellung der anwesenden Kandidaten für die Kommunalwahl am 15. März gab es noch den Hinweis, dass ein Drittel der Bewerber der CSU für den Gemeinderat zwischen 18 und 30 Jahren jung ist. Das zeige, dass die aktive Jugendarbeit anerkannt werde. Zum Schluss kam noch eine Frage, wie man sich bei der Bürgermeisterwahl, bei der es ja nur einen offiziellen Kandidaten gibt, verhalten kann. Hier bestehe die Möglichkeit, eine andere wählbare Person mit Familien- und Vornamen einzutragen.

Rückblick

  1. Kommunalwahl 2020: Das sind Ihre Bürgervertreter
  2. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  3. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  4. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  5. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  6. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  7. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  8. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  9. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  10. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  11. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  12. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  13. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  14. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  15. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  16. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  17. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  18. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  19. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  20. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  21. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  22. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  23. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  24. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  25. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  26. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  27. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  28. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  29. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  30. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  31. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  32. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  33. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  34. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  35. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  36. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  37. Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen
  38. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  39. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  40. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  41. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  42. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  43. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  44. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  45. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  46. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  47. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  48. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  49. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  50. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt

Schlagworte