LICHTENFELS

Radweg nach Reuth soll entstehen

Zahlreiche Aktenordner und Mappen: Im Beisein von Heiko Tremel, Leiter des Kreisbauhofes, unterzeichnete Landrat Christian Meißner die Genehmigungsplanung und Kreuzungsvereinbarung zur B173 neu und Lif 4. Foto: Heidi Bauer

Laut Planungen wird die Bundesstraße B 173 neu die Kreisstraße Lif 4 südlich von Hochstadt kreuzen. Im Rahmen der neuen Straßenführung soll entlang der Lif 4 ein straßenbegleitender Geh- und Radweg zwischen Hochstadt und Reuth entstehen. Mit der Zustimmung des Kreisausschusses zur Kreuzungsvereinbarung des Landkreises mit der Bundesrepublik Deutschland zur B 173 neu hat Landrat Christian Meißner die Genehmigungsplanung unterzeichnet.

Damit kann diese bei der Regierung von Oberfranken zur Förderung eingereicht werden. Im Zuge des Neubaus der B 173 neu bei Hochstadt kann nun entlang der Kreisstraße Lif 4 ein Radweg zwischen den Ortschaften Reuth und Hochstadt angelegt werden. Das Staatliche Bauamt Bamberg wird voraussichtlich in diesem Jahr mit dem Bau beginnen.

Die Länge des Geh- und Radweges beträgt zirka 830 Meter und hat eine Breite von 2,50 Metern. „Wir hoffen, dass wir mit dem Bau des Geh- und Radweges die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich entscheidend verbessern können“, sagte Meißner. (red)

Schlagworte