Gartenbauverein Mannsgereuth wächst weiter

MANNSGEREUTH

Gartenbauverein Mannsgereuth wächst weiter

Bei der Jahresversammlung des Ortsverbandes für Gartenbau und Landespflege freute sich Vorsitzende Melanie Müller über einen Zuwachs an Mitgliedern. Sie berichtet von sechs Neuzugängen im vergangenen Jahr. Der Verein zählt derzeit 137 Mitglieder.

Im Jahresrückblick erinnerte die Vorsitzende an den Osterbrunch, die Familienwanderung, den Kaffeeplausch im Kräutergarten und die Weihnachtsfeier mit selbst gekochtem Festessen.

Anschließend folgten die Berichte der Schriftführerin Bettina Michael und des Schatzmeisters Heinz Gack, der von einer soliden Finanzlage des Vereines sprach.

Kreisfachberater Michael Stromer bedankte sich in seinen Grußworten bei allen Aktiven für ihren Einsatz im Verein. Er wünschte sich, dass die Gartenbauvereine das Augenmerk wieder mehr auf die Artenvielfalt legen, wie zu Beispiel auf regionales, unbehandeltes Gemüse oder Obst von Direktvermarktern. Weiter lobte er den Entschluss, sich bei den Veranstaltungen mehr mit den anderen Ortsvereinen zusammenzuschließen, wie das im letzten Jahr am Irish-Fest im Juli und mit der Dorfweihnacht am Lindenplatz bereits geschehen sei.

Sechs treue Mitglieder geehrt

Den Höhepunkt des Abends bildeten die Ehrungen von sechs Mitgliedern, die bereits 25, 40 und 50 Jahre dem Verein angehören. Mit der silbernen Ehrennadel wurden Manuela Erben und das Ehepaar Birgit und Stefan Schmidt ausgezeichnet. Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Karin Fleischmann und Alfred Schneider.

Seit 50 Jahren unterstützt Rudolf Häublein den Verein. Er erhielt die Ehrennadel in Gold mit Kranz. Melanie Müller und Kreisfachberater Michael Stromer überreichten den Geehrten eine Urkunde, die entsprechende Ehrennadel und einen Blumengruß.

Dank der Vorsitzenden für Unterstützung der Mitglieder

Anschließend bedankte sich die Vorsitzende bei allen, die mitgeholfen haben, die Aufgaben des Vereins zu bewältigen. Ihr besonderer Dank galt dem Kräutergarten-Team, für die Erneuerung des Spaliers am Eingang und der Holz-Straßenschilder. Ebenso bedankte sie sich für die Pflege der Bepflanzung des Dorfbrunnens. Die fleißigen Helfer Carmen Orlowski, Richard Silkora, Jakob Schopf, Werner Müller, Willi Bülling und Willi und Ingrid Scherbel erhielten jeweils ein kleines Wurstpräsent.