MICHELAU

Birgit Kirster sahnt beim Michelauer Fotoclub ab

Birgit Kirster sahnt beim Michelauer Fotoclub ab
Birgit Kirster hat das Foto des Jahres geschossen: das Portrait „Peter“. Foto: Birgit Kirster

Was sich bereits beim jüngsten Treffen der Fotofreunde abzeichnete, hat sich bestätigt. In der fast 35-jährigen Vereinsgeschichte des Fotoclubs Michelau konnte erstmals mit Birgit Kirster eine Frau den begehrten Titel des „Fotograf des Jahres“ erringen. Doch damit nicht genug: Unter den fünf Bestplazierten waren drei Frauen.

Die Bekanntgabe des „Fotografen des Jahres“ war wie immer der Höhepunkt der Jahresabschlussfeier beim ersten Treffen des Fotoclubs Michelau im Januar. Vorsitzender Georg Klerner-Preiß konnte im Gasthof Krone in Michelau zahlreich erschienene aktive und passive Mitglieder begrüßen. Er würdigte das Engagement der Mitglieder, die sich im vergangenen Jahr an den Wettbewerben mit sechs Pflichthemen und sechs freien Themen beteiligten.

Weitere erfolgreiche Fotografinnen

Marlis Völker belegte vor Vera Angermüller den vierten Platz. Ein spannendes Kopf-an Kopf-Rennen gab es bis zum zehnten Wettbewerb im Oktober. Ende November konnte sich dann Birgit Kirster endgültig durchsetzen. Bei den alles entscheidenden Fotowettbewerb mit externer Jurierung belegte sie die ersten drei Plätze und war beim letzten Wettbewerb im Dezember nicht mehr einzuholen. Nach insgesamt 13 Wettbewerben erreichte Birgit Kirster mit 317,55 Punkten den ersten Platz und wurde damit „Fotografin des Jahres 2019“. Platz 2 errang Herbert Steiner mit 312,76 Punkten mit einem knappen Vorsprung vor Reinhold Hopf mit 310,27 Punkten.

„Durch ihren Ideenreichtum, die gedanklichen Hintergründe und die sozialen Aspekte, die in ihren Bildern zum Ausdruck kommen, konnte Birgit Kirster häufig für große Überraschungen sorgen“, würdigte Georg Klerner-Preiß bei der Übergabe der Urkunden und des Preisgeldes.

Erfolgreich war die Geehrte auch beim „Foto des Jahres“. Mit ihrem Portrait „Peter“, entstanden bei einen „Arbeitsabend“ im Vereinshaus des Fotoclubs, konnte Birgit Kirster ebenfalls das Siegerbild stellen. Durch die ausgeklügelte Lichtführung mit drei LED-Leuchten und einen Aufheller entstand das sehr plastisch wirkende Portrait eines bärtigen Mannes. Bei der anschließenden Bildbearbeitung wendete Kirster das sogenannte „Dodge and Burn“ –Verfahren an. Hierbei wurden gezielt einzelne Teile des Bildes aufgehellt oder abgedunkelt. Dadurch wurden die markanten Gesichtszüge des Models noch stärker hervorgehoben.

Alle platzierten Fotos der vorangegangenen Wettbewerbe und des Fotoshootings können wie immer auf der Homepage des Vereins begutachtet werden.

Termine für heimische Fotofreunde

Birgit Kirster sahnt beim Michelauer Fotoclub ab
Bei der Siegerehrung: (. v. li.) Vorsitzender Georg Klerner-Preiß übergibt die Urkunden und Preise an Marlis Völker, Bir... Foto: Fotoclub Michelau

Am 7. Februar, 19.30 Uhr findet die Jahresversammlung der Michelauer Fotofreunde im Vereinszimmer in Neuensee statt. Ein großes Angebot an Geräten und Zubehör rund um das Foto- und Filmhobby wird bei der 23. Michelauer Fotobörse am Sonntag, 15. März, 10.30 bis 15.30 Uhr, in der Angerturnhalle in Michelau geboten.

Schlagworte