HOCHSTADT

In Hochstadt sind schon die Kinder in der Theatergruppe

In Hochstadt sind schon die Kinder in der Theatergruppe
Der neue Vorstand der Hochstadter Theatergruppe mit seiner im Amt bestätigten Vorsitzenden, Jutta Fleischmann (3. v. re). Foto: Werner Hauber

Überaus gut besucht war die diesjährige Hauptversammlung der Theatergruppe. Nach dem Bericht von Schriftführer Roland Lunz ließ Vorsitzende Jutta Fleischmann die Aktivitäten eines erfolgreichen Jahres Revue passieren.

Neben den traditionellen Theatertagen im Frühjahr wurden eine Winterwanderung nach Strößendorf sowie eine Theaterfahrt unternommen. Diese führte die Laienspieler ins Thüringer Land. Besucht wurden auch zahlreiche Theaterauftritte befreundeter Vereine.

Aktuell besteht der Verein aus 166 Mitgliedern und teilt sich in drei Sparten auf. Da wäre zum einen die Minigruppe unter der Leitung von Manja Stöcker, die Jugendgruppe unter Leitung von Sina Friedmann sowie die Erwachsenen.

Die Minigruppe hat zwei Einakter einstudiert

Bei der Minigruppe wurden im vergangenen Jahr mit zwei Gruppen Einakter einstudiert. Johanna Deuerling und Manja Stöcker übernahmen die Proben mit vier Jugendlichen zum Stück „Ein rettender Reinfall“ und Helena Deuerling sowie Barbara Lunz übten mit fünf Jugendlichen das Stück „Ideen muss man haben“ ein.

Die Proben für diese beiden Einakter starteten im Januar, und die Stücke wurden jeweils fünf Mal aufgeführt: am Jugendnachmittag bei den Theatertagen, am Seniorennachmittag in Mainroth, im Altenheim Altenkunstadt sowie zwei Mal in der Schön Klinik Bad Staffelstein. Die erhaltenen Spenden während der Auftritte gingen komplett den Jugendlichen zu. So organisierte Manja Stöcker im September ein Pizzaessen und einen Ausflug nach Nürnberg. Ebenso wurde eine kleine eigene Weihnachtsfeier auf die Beine gestellt, an der ein eigener Wanderpokal der Minis an Laura Gesslein überreicht wurde.

Die neue Jugendgruppe zeigte „Heuer kein Weihnachtsbaum“

Die bisherige Jugendgruppe wurde aufgelöst. Sechs bisherige Minis ergeben nun die Besetzung der neuen Jugendgruppe. Diese startete im Oktober mit Sina Friedmann und Udo Stöcker die Proben zum Stück „Heuer kein Weihnachtsbaum“. Aufgeführt wurde das Stück bei der vereinseigenen Weihnachtsfeier, bei der Stadt Lichtenfels, im Altenheim Altenkunstadt, bei den Gymnastikdamen Hochstadt, bei den Fußballern in Obersdorf sowie neu bei der Schützengesellschaft in Lichtenfels.

Die Leseproben der Erwachsenen für den Dreiakter „Dreistes Stück im Greisenglück“ begannen am 8. Januar. Die Theatertage fanden dann vom 23. März bis 13. April mit neun Aufführungen an vier Wochenenden statt. Die alljährliche Spende in Höhe von 1000 Euro ging an den Kindergarten Hochstadt. Den Abschluss der Theatersaison bildete das Helferessen mit Verleihung des Wanderpokals.

Einen positiven Kassenbericht gab Kassiererin Christa Fleischmann ab. Die diesjährige Theaterfahrt findet vom 4. bis 6. September statt und führt die Mitglieder nach Ulm und in das Ulmer Umland.

Theatertermine

14. März, 14.30 Uhr Kindervorstellung und 19.30 Uhr Abendpremiere, außerdem 15. März, 18 Uhr, 21. März, 19.30 Uhr, 22. März, 18 Uhr, 28. März, 19.30 Uhr, 29. März, 18 Uhr, 3. April, 19.30 Uhr, und 4. April, 19.30 Uhr.

Der Kinder- und Jugendnachmittag mit Einakter-Aufführungen findet am 28. März um 14.30 Uhr statt. Kartenvorverkauf ist am Rosenmontag, 24. Februar, ab 6.30 Uhr in der Stöcker-Halle. Restkarten sind ab 25. Februar beim Edeka-Markt Sünkel erhältlich.

Die neue Führung

Vorsitzende Jutta Fleischmann, 2. Vorsitzender Werner Troche, Kassiererin Christa Fleischmann, Schriftführer Roland Lunz, Beisitzer: Udo Stöcker, Georg Deuerling, Helena Deuerling, Günther Reuther und Barbara Lunz. Kassenprüfer: Gabi Gesslein, Waltraud Lunz und Ingrid Unterforsthuber.

Schlagworte