MARKTZEULN

Marktzeuln: Gregor Friedlein-Zech tritt erneut an

UB wollen in Marktzeuln etwas bewegen
Die Kandidaten der Unabhängigen Bürger Marktzeuln für die Gemeinderatswahl. Foto: red

Mit einer ehrgeizigen Kandidaten-Mannschaft gehen die Unabhängigen Bürger in Marktzeuln die Kommunalwahlen am 15. März 2020 an. Dieser Eindruck ist bei der Aufstellungsversammlung entstanden.

UB wollen in Marktzeuln etwas bewegen
Marktzeulns Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech tritt für die Unabhängigen Bürger wieder zur Wahl an. Foto: red

Um den amtierenden Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech, der sich erneut zur Wiederwahl stellt, die drei Gemeinderäte Heinz Fischer, Hubert Gehrlich, Frank Kestel und Gemeinderätin Jutta Stark (Karlheinz Bram kandidiert aus Altersgründen nicht mehr) stehe eine „tolle Mannschaft“ parat, die ganz einfach „mitmachen und etwas bewegen will“ wie sich der Vorsitzende Friedlein-Zech ausdrückte.

Viele Frauen und junge Hoffnungsträger

Die Unabhängigen Bürger präsentieren eine Liste mit 24 Kandidaten, die aus erfahrenen Gemeinderäten, vielen Frauen, Personen mit Berufserfahrung, Bürgern, die sich in Vereinen engagieren, und jungen Hoffnungsträgern besteht. Man einigte sich darauf, die Kandidaten in Blockabstimmung zu küren und erzielte ein einstimmiges Ergebnis.

Der Vereinsvorsitzende ging kurz auf die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre ein. So könne man stolz darauf sein, dass der Fuhrpark der Feuerwehren auf den neuen Stand gebracht worden sei. Marktzeuln verfüge nun über ausreichend Plätze in den Bereichen Kinderkrippe, Kindergarten und Kinderhort in modernen Gebäuden. Die Sanierung der Grundschule sei in Planung und müsse mit der Regierung noch abgestimmt werden.

Rückschau auf erfolgreiche Projekte

Ein neues Baugebiet mit 36 Bauparzellen steht laut Gregor Friedlein-Zech kurz vor dem Abschluss und werde sehr gut angenommen. Das historische Rathaus wurde generalsaniert und das Umfeld neu gestaltet. Die Ansiedlung einer modernen Arztpraxis konnte erfolgreich begleitet werden. Die Wasserversorgung wurde modernisiert und entspreche nun in allen Belangen dem Stand der Technik.

Das Bewusstsein für den Erhalt der historischen Siedlungsstruktur und des Fachwerkensembles sei durch das kommunale Denkmalkonzept (KDK) in den Mittelpunkt gerückt und die Weiterentwicklung von Marktzeuln mittels Bürgerbeteiligung durch das integrierte Stadtentwicklungskonzept (Isek) vorangetrieben worden. So sei es gelungen, die Sanierung der „alten Schule“ als Impulsprojekt für das Isek im Rahmen der Förderinitiative „Innen statt Außen“ mit einer maximalen Förderung von 80 Prozent zu starten.

Nachdem sich 75 Prozent der Einwohner in einer Befragung für eine Verbesserung der Nahversorgung ausgesprochen hätten, liege es nahe, dem Wunsch der Bevölkerung zu folgen und sich für die Schaffung eines Dorfladens zu engagieren. Die notwendigen Weichen dafür seien bereits gestellt. Im ersten Quartal 2020 werden die Details hierfür vorgestellt.

Gregor Friedlein-Zech beschränkte sich in seinen Ausführungen auf die wichtigsten Maßnahmen und möchte die Liste von erfolgreichen Projekten in einer weiteren Amtszeit fortsetzen. Die Mannschaft der Unabhängigen Bürger habe sich in den vergangenen Jahren für fraktionsübergreifende Lösungen stark gemacht und wolle diese bewährte Praxis auch in den kommenden Jahren weiterführen.

Die Gemeinderatsbewerber der Unabhängigen Bürger

Die Liste der Bewerber der Unabhängigen Bürger für den Gemeinderat: 1. Gregor Friedlein-Zech, 2. Heinz Fischer, 3. Hubert Gehrlich, 4. Jutta Stark, 5. Frank Kestel, 6. Stefan Dümmlein, 7. Petra Michel, 8. Alfred Klemenz, 9. Tanja Degen, 10. Frank Schmitt, 11. Eva Ahles, 12. Bernd Grebner, 13. Kathrin Fischer, 14. Jonathan Gehrlich, 15. Bernhard Schmitt, 16. Birgit Hartmann, 17. Sylvia Eichenberg, 18. Laura Zech, 19. Uwe Heßlinger, 20. Thomas Meier, 21. Bernd Schmitt, 22. Bernhard Pietz, 23. Thomas Klemenz, 24. Tim Matuschek.

Ersatzkandidaten sind Dietmar Popp und Karlheinz Bram.

 
 

Rückblick

  1. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  2. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  3. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  4. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  5. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  6. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  7. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  8. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  9. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  10. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  11. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  12. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  13. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  14. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  15. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  16. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  17. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  18. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  19. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  20. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  21. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  22. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  23. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  24. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  25. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  26. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  27. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  28. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  29. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  30. CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit
  31. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  32. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  33. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  34. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  35. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  36. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  37. Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen
  38. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  39. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  40. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  41. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  42. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  43. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  44. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  45. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  46. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  47. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  48. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  49. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  50. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt

Schlagworte