MICHELAU

SPD Michelau: Die Mannschaft zur Kommunalwahl steht

Die Bewerber der SPD aus allen Gemeindeteilen, die sich um ein Amt im neuen Gemeinderat von Michelau bewerben werden, mit dem SPD-Bürgermeisterkandidaten Jürgen Spitzenberger. Foto: Dieter Radziej

Bei der Nominierungsversammlung der beiden SPD-Ortsvereine Michelau und Schwürbitz im Mehrgenerationenhaus wurden die Kandidaten gewählt, die sich bei der Kommunalwahl im März für ein Gemeinderatsmandat bewerben. SPD-Ortsvereinsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Jürgen Spitzenberger zeigte sich erfreut darüber, dass die Kandidaten die Unterstützung einer breiten Mehrheit haben: Es gab keine Gegenstimmen.

In seinen einleitenden Worten griff Spitzenberger nochmals einige Themenbereiche auf, die ihm als Bürgermeisterkandidaten besonders am Herzen liegen. So will er soziales Engagement in der Gemeinde nicht nur zu wertschätzen, sondern nach Möglichkeit auch finanziell fördern. Seit jeher sie für die Sozialdemokraten die Bürgerbeteiligung wichtig gewesen. Spitzenberger möchte die Einwohner aktiv an Entscheidungen mitwirken lassen, etwa über Arbeitskreise.

Auf die Bedürfnisse von Senioren und jungen Familien eingehen

Verstärkt möchte er auf die Bedürfnisse von Senioren und jungen Familien eingehen, zum Beispiel in den Bereichen Wohnen, Kultur oder Mobilität. der Bürgermeisterkandidat möchte ein Verkehrskonzept für Michelau entwickeln, dass die Interessen der Bürger, Firmen und des Umweltschutzes miteinander in Einklang bringt. Hier müsse die Komme deutlich mehr Initiative zeigen, damit für die belastende Situation des Durchgangsverkehrs eine tragbare Lösung gefunden und für Radfahrer und Fußgänger sicherere Wegeverbindungen geschaffen werden.

Noch stehe die Wirtschaft von Michelau gut da, sagte Spitzenberger, und damit dies möglichst lange so bleiben kann, gelte es, einen ständigen Dialog mit den heimischen Unternehmen zu pflegen. Unter einer aktiven Standortpolitik verstehe er, dass in Gesprächen mit Unternehmen und Selbstständigen vor Ort erfragt wird, was die Gemeinde tun kann, um sie in ihrer Entwicklung zu stärken.

Damit Michelau eine familienfreundliche Gemeinde bleibt

Ziel müsse es sein, dass Michelau für alle Menschen attraktiv und eine familienfreundliche Gemeinde bleibt. Neben dem weiteren Ausbau der Kitas und Schulen bezeichnete Spitzenberger in diesem Zusammenhang auch die Schaffung von Angeboten im Bereich der Tagespflege und des Betreuten Wohnens als wichtig.

Viel Potenzial sieht der Bürgermeisterkandidat noch bei der Nutzung von Förderprogrammen. Mit Hilfe von öffentlichen Mitteln würde sich etliches bewirkten lassen, um den Ort mehr Attraktivität zu verleihen.

Der Schwürbitzer SPD-Ortsvereinsvorsitzende Peter Fack dankte allen, die bereit sind, sich im Gemeinderat zu engagieren. Dem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Jürgen Spitzenberger sagte Fack die ganze Unterstützung der Schwürbitzer Parteifreunde zu.

Die Kandidaten

1. Jürgen Spitzenberger, Michelau, 2. Simone Naumann, Michelau, 3. Roland Braun, Schwürbitz, 4. Hubert Robisch, Michelau, 5. Jürgen Eckstein, Michelau, 6. Salvatore Flores, Neuensee, 7. Peter Fack, Schwürbitz, 8. Bernd Wagner, Michelau, 9. Cornelia Gagel, Michelau, 10. Michael Tischler, Schwürbitz, 11. Bernd Kupfer, Michelau, 12. Georg Betz, Lettenreuth, 13. Sabine Fischer, Michelau, 14. Dominik Scheler, Schwürbitz, 15. Kamil Danko, Michelau, 16. Peter Lauterbach, Schwürbitz, 17. Michael Faber, Michelau, 18. Katrin Peter, Schwürbitz, 19. Stefan Ehrsam, Michelau, 20. Marco Rothämel, Schwürbitz (Ersatz Jeanine Tischler, Schwürbitz, Petra Spitzenberger, Michelau).

Rückblick

  1. Kommunalwahl 2020: Das sind Ihre Bürgervertreter
  2. Paukenschlag: Kulmbach wählt OB Henry Schramm ab
  3. LIVE: Stichwahl in Redwitz, Weismain und Burgkunstadt
  4. Liveblog: So lief die Kommunalwahl 2020 am Obermain
  5. Lichtenfels: Wählen ist die erste Bürger(innen)-Pflicht!
  6. Bürger sollen sich bei „Bären-Areal“ beteiligen
  7. SPD Ebensfeld: Erfahren, was die Menschen bedrückt
  8. Freie Wähler Ebensfeld: Entscheidungen konzeptlos getroffen
  9. WOB Oberleiterbach: Natur schützen und Familien fördern
  10. Junge Bürger Bad Staffelstein ziehen Bilanz des Wahlkampfs
  11. CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held zieht Bilanz
  12. B173 neu und altersgerechtes Wohnen: Ziele der CSU Hochstadt
  13. Corona-Regeln in Hochstadt: Auch Geschwister bleiben zuhause
  14. Grüne Ideen für Michelau vorgestellt
  15. „Walk & Talk“: Unabhängige Bürger Redwitz ziehen Bilanz
  16. Freie Wähler Altenkunstadt für Bürgerbefragung zum Bad
  17. Burgkunstadter Grüne für klimaneutralen Stadtteil
  18. Freie Wähler Burgkunstadt wollen attraktiveren Marktplatz
  19. Bürgerblock warnt vor Weismains Finanzsituation
  20. Bürgerverein Burgkunstadt: Bauen mit Holz schont das Klima
  21. Burgkunstadte Bernd Weickert präsentiert sein Buch
  22. Dank des OT schnell informiert: Liveticker zur Wahl
  23. Aus Angst vor Corona: Mit eigenem Stift zur Wahl
  24. Wählergemeinschaft Oberleiterbach: Infrastruktur optimieren
  25. Freie Wähler Michelau gehen auf Kneipentour
  26. Unabhängige Bürger Marktzeuln zur „absoluten Mehrheit“
  27. Lichtenfelser SPD-Kandidaten: nachhaltiges Handeln wichtig
  28. Schwerverkehr und Dorferneuerung sind Themen der SPD
  29. Am Dornig: Rock'n'Roll der grünen Bienen
  30. Mehrgenerationen-Wohnanlage als Vision
  31. CSU Marktzeuln warnt vor absoluter UBM-Mehrheit
  32. JWU Altenkunstadt fordert bessere Information der Bürger
  33. Zapf (GUB): Für gemeinsame Politik mit den Bürgern
  34. Lichtenfelser Grüne zeigten Dokumentation „Trees of Protest“
  35. AfD Lichtenfels für Heimat als Fundament für Stabilität
  36. Bad Staffelstein: Breitband top, Straßen sanierungsbedürftig
  37. Viele Wege für Klimaschutz im Landkreis Lichtenfels
  38. Freie Wähler: Die Weichen für die Zukunft richtig stellen
  39. Kreistagswahl: Parteien fördern Schüler und Straßen
  40. Ärzte, Barrierefreiheit und Baumschutz
  41. Lichtenfelser Bürgermeisterkandidaten bekennen Farbe
  42. 3. März: Podiumsdiskussion im Stadtschloss
  43. Redwitz: Turnhalle hat bei allen Kandidaten Priorität
  44. Bekenntnis der CSU zur Ortsumgehung für Mainroth
  45. Frank Novotny will Altenkunstadtern Alternative bieten
  46. Das Abwasser wird Weismain beschäftigen
  47. Lichtenfels: Vision 2030 weiter intensiv verfolgen
  48. Weismainer Altstadt soll zum Schmuckstück werden
  49. Andreas Hügerich hat genug Luft für zweite Amtszeit
  50. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz

Schlagworte