MARKTZEULN

Bei „Ramadama“ viel Unrat und Müll entsorgt

Bei „Ramadama“ viel Unrat und Müll entsorgt
Bei der Müllsammelaktion „Ramadama“ des CSU-Ortsverbandes konnten die Teilnehmer jede Menge Unrat aus der Umwelt entsorgen. Sammelpunkte waren die Ortsausgänge in Richtung Schwürbitz und Lettenreuth sowie innerorts der Marktbereich, dazu rund um den Fußball- und Schützenplatz. Ge... Foto: Text/Thomas Micheel

Bei der Müllsammelaktion „Ramadama“ des CSU-Ortsverbandes konnten die Teilnehmer jede Menge Unrat aus der Umwelt entsorgen. Sammelpunkte waren die Ortsausgänge in Richtung Schwürbitz und Lettenreuth sowie innerorts der Marktbereich, dazu rund um den Fußball- und Schützenplatz. Gesammelt wurde ebenso in den Ortsteilen Horb und Zettlitz sowie von Zettlitz aus in Richtung Hochstadt. CSU-Ortsvorsitzender Markus Pülz freute sich angesichts der vielen fleißigen Hände. Ausgerüstet mit Handschuhen, Müllgreifern, Müllsäcken und Bollerwagen machten sich die Teilnehmer auf den Weg. Anschließend trafen sich alle wieder am katholischen Jugendheim, um sich bei Wiener Würsten und Getränken zu stärken. Dritter Bürgermeister Erwin Grünbeck dankte allen. Markus Pülz bedauerte dagegen, dass es ihm nicht überall im Ort erlaubt gewesen war, Einladungen zur Teilnahme an die Kinder auszuteilen. Dabei stehe doch die Umwelt im Vordergrund.