REDWITZ

Klaus Gärtner seit 50 Jahren der CSU Redwitz treu

Der Vorstand des CSU- Ortsverbandes mit Vorsitzendem Christian Zorn (vorne, re.). Foto: Thomas Micheel

Neben der Vorstellung des Bürgermeister-Kandidaten Christian Zorn (wir berichteten) standen Ehrungen langjähriger Mitglieder– unter anderem Klaus Gärtner für 50-jährige Treue – sowie die Neuwahl des Vorstands, wobei Zorn als Vorsitzender bestätigt wurde, im Mittelpunkt der Hauptversammlung des CSU-Ortsverbandes.

Fünf neue Mitglieder, insgesamt zurzeit 66

In der Gastwirtschaft „Engel“ in Trainau freute sich Ortsverbandsvorsitzender Christian Zorn über fünf neue Mitglieder. Den Mitgliederstand bezifferte er auf 66. Er schaute auf etliche Gemeinderats-, Fraktions- und Ausschusssitzungen zurück.

In allen Ortsteilen der Großgemeinde hätten Ortsbegehungen stattgefunden. Zusätzlich sei der Ortsverband natürlich bei Festen in der Gemeinde vertreten gewesen. Neu hinzu gekommen sei die Mitgestaltung der Unterlangenstadter Kirchweih mit anderen Ortsvereinen.

Dann ging Zorn auf die Landtags- und Bezirkstagswahl im vergangenen Jahr ein. Mit ihm als Zweitstimmen–Kandidat sei das eine besondere Sache für den Ortsverband. Man habe dafür viel investiert.

Vorausschauend kündigte der Vorsitzende für Mittwoch, 10. April, 19 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ im Gemeinschaftsraum in Unterlangenstadt an. Am Freitag, 12. April,. findet eine Veranstaltung bei der Firma „Johnson Matthey Catalysts“ mit der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier statt.

Appell: Mehr Engagement, mehr Mitglieder-Werbung

Letztlich bat Christian Zorn um weitere Mitgliederwerbung. Er appellierte an die Anwesenden, sich mehr einzubringen und und die Leute anzusprechen. Vor jeder Gemeinderatssitzung finde eine Fraktionssitzung statt. Diese sei öffentlich, jeder könne teilnehmen.

Schatzmeister Niklas Welscher erstattete den geordneten Kassenbericht. Hier schlugen finanziell die gut gelaufenen Veranstaltungen positiv zu Buche.

Bürgermeister Christian Mrosek stellte zurückblickend auf die Ortsbegehungen fest, dass es keine Wünsche gegeben habe, die nicht zu erfüllen seien. Er meint, dass die Bürger mit der Arbeit der Gemeinde und der Verwaltung zufrieden seien.

Mrosek: Bürger mit Arbeit von Gemeinde und Verwaltung zufrieden

Sorgen machten ihm die Stromtrassen sowie die Abstufung der B 173 zur Gemeindeverbindungsstraße. Beim Bau des Radweges Unterlangenstadt- Trainau, zusammen mit der Verlegung der Wasserleitung, liege man gut in der Zeit.

Kreisvorsitzender Christian Meißner (li.) und Ortsverbandsvorsitzender Zorn (re.) ehren Wolfgang Schmitter für 30-jähri... Foto: Thomas Micheel

Mrosek berichtete, dass der Verwaltungshaushalt 2019 aufgestellt sei. Die Mindestzuführung werde erreicht. So würden 2019 weitere Schulden abgebaut. Eine Kreditaufnahme sei nicht erforderlich.

„Irgendwann muss man mal aufhören“, informierte Mrosek die Versammlung, dass er für die Kommunalwahl 2020 nicht mehr kandidieren werde. Mit Christian Zorn habe die Fraktion einen Kandidaten, der kompetent und fit in den Finanzen sei.

CSU-Kreisvorsitzender Christian Meißner unterstrich die große Verbundenheit mit dem Ortsverband. Die neue B 173 werde neue Chancen bringen; bei der alten B 173 als Gemeindeverbindungsstraße werde man eine Lösung finden.

Meißner sagte, dass man in der Politik Vertrauen verloren habe. Auf das Umdenken müsse man in der CSU reagieren und in der Kommunalwahl den richtigen Ton treffen. Wahlkampf bedeute für ihn vorzustellen, was man möchte.

Meißner: auf die Wünsche der Bürger eingehen

Mit den seit 20 Jahren abgehaltenen Ortsbegehungen zeige der Redwitzer Ortsverband Kontakt mit der Bevölkerung. Hier werde auch sichtbar, was sich der Bürger wünsche.

Die neue Führung

Einvernehmlich gestaltete sich die folgende Wahl des neuen Vorstands: 1. Vorsitzender Christian Zorn;s gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende Michael Hennig, Ralf Reisenweber und Uwe Hoh; Schriftführerin Kathrin Mrosek, stellvertretende Schriftführerin Claudia Popp; Schatzmeister Niklas Welscher.

Beisitzer: Annette Scherbel-Schülein, Klaus Gierlich, Helmut Biesenecker, Markus Ossmann, Christian Mrosek, Karin Hafermann, Markus Husli, Thomas Leimeister, Thomas Pfaff.

Als Delegierte wurden gewählt Karin Hafermann, Niklas Welscher, Christian Zorn, Annette Scherbel-Schülein, Uwe Hoh, Kathrin Mrosek, Christian Mrosek. Ersatzdelegierte: Markus Ossmann, Helmut Biesenecker, Klaus Gierlich, Armin Zapf, Wolfgang Schmitter, Franz Kolb, Ralf Reisenweber.

Kassenprüfer: Sascha Rauh und Helmut Biesenecker.

Ehrungen

Ortsverbandsvorsitzender Christian Zorn zeichnete für ihre Treue aus: Karin Hafermann (20 Jahre Mitgliedschaft), Harald Weith (30), Friedlinde Räthlein (35) und Klaus Gärtner (50). Alle Geehrten waren entschuldigt. Anwesend war Wolfgang Schmitter, der für 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde und die Urkunde entgegennahm.

Schlagworte