TRAINAU

Baugrund in Trainau wird heuer erschlossen

Im Mai soll der Geh- und Radweg zwischen Unterlangenstadt und Trainau fertig gestellt sein. Foto: Thomas Micheel

Einige Baumaßnahmen, die die Gemeinde Redwitz für 2018 geplant hatte, sind noch nicht abgeschlossen. Dazu zählen die geplante Erschließung von etwa 20 Baugrundstücken in Trainau und der Radweg von Unterlangenstadt nach Trainau. Bürgermeister Christian Mrosek informierte bei der Bürgerversammlung in der Gastwirtschaft Engel darüber, dass diese in den Haushalt 2019 übernommen werden. Der Quadratmeterpreis im neuen Baugebiet stehe noch nicht fest, sagte er auf Anfrage.

Die bestehende Leitung der Stromtrasse von Remptendorf nach Redwitz, von Mannsgereuth über Trainau und Marktgraitz kommend, soll aufgestockt werden. Laut Bürgermeister werden allerdings keine neuen Masten aufgestellt. Es handele sich um eine Leitungserneuerung mit höherer Kapazität.

Teilbereiche der Ortsverbindungsstraße Unterlangenstadt-Trainau und Wirtschaftswege in Trainau wurden saniert. Eine kostenintensive Maßnahme für die nächsten Jahre im gesamten Gemeindebereich wird es sein, die Einleitungsstellen für Oberflächenwasser gemäß dem Wasserrechtsverfahren zu optimieren. Trainau zählt mit 263 Einwohnern einen mehr als ein Jahr zuvor.

In der Aussprache wurde darauf hingewiesen, dass die beiden Firmen Gesslein und Merkl in der Redwitzer Straße 33 und 35 schwer zu finden seien. Es wurde vorgeschlagen, Hinweisschilder beziehungsweise Wegweiser anzubringen, um auch dem Paketdienst die Zustellung zu erleichtern.