SONNEFELD

Natura 2000: runder Tisch in Sonnefeld

Die Regierung von Oberfranken lädt am Dienstag, 19. März, 14 Uhr, zu einem Runden Tisch zum Thema Natura 2000 in der Domäne Sonnefeld, Martin-Luther-Straße 6, ein. Es geht um die beiden Gebiete „Bruchschollenkuppen im Landkreis Coburg“ und „Röderbach-, Biberach- und Schneybachtal“. Für sie erstellt die Naturschutzverwaltung in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung und der Fischereifachberatung die Managementpläne. Aufgabe ist es, gefährdete Lebensräume und Arten gemäß der europäischen Fauna-Flora-Habitat-(FHH-)Richtlinie in einem ökologisch günstigem Zustand zu erhalten. Beim Runden Tisch sollen nun die Kartierungsergebnisse und die Vorschläge für die Erhaltungsmaßnahmen vorgestellt werden. Die Umsetzung der Maßnahmen durch private Grundeigentümer ist freiwillig. Naturschutzfachlich wertvolle Flächen sollen in Kooperation mit den Bewirtschaftern über Förderprogramme naturverträglich gepflegt und somit langfristig erhalten werden.

Der Runde Tisch bietet interessierten Eigentümern, Bewirtschaftern, Gemeinden, örtlichen Verbänden und Fachbehörden die Möglichkeit, ihre Anliegen einzubringen. (red)