REDWITZ

Wanderclub Redwitz: Im vergangenen Jahr 181 Kilometer erlaufen

Wanderclub Redwitz: Im vergangenen Jahr 181 Kilometer erlaufen
Gleich vier Wanderkönige zeichnete 2. Vorsitzender Erik Friedlein (hinten, li.) aus: Sonja Höfer, Georg Trautmann, Timo Höfer und Kathrin Gratz (v. re.). Foto: Thomas Micheel

Die Wanderungen, die der Wanderclub das ganze Jahr über anbietet, sind gut ausgesucht und vorbereitet und kommen bei den Mitgliedern gut an. Dies zeigte sich bei der Jahreshauptversammlung des Wanderclubs im Schützenhaus. Vorsitzende Kathrin Gratz stellte fest, dass alle 2018 geplanten Wanderungen und Veranstaltungen stattgefunden haben. Weder Wind und Regen noch die starke Hitze des vergangenen Jahres hielten die Wandersleute davon ab. Sehr erfreut zeigte sich Gratz über acht neue Mitglieder.

Die Vorsitzende lobte, dass der neue Vorstand und die Ausschussmitglieder nach den Wahlen im vergangenen Februar eine rege, konstruktive und verantwortungsvolle Arbeit geleistet haben. Die Neuen hätten sich in den Gremien gut eingearbeitet. Anschließend fand sie Dankesworte für jedes Mitglied, zeichnet sich doch der Verein durch eine rege Beteiligung seiner Mitglieder in allen Belangen aus.

Schriftführer Hellmuth Kiesewetter informierte über die Wanderungen und Ausflüge des vergangenen Jahres. Der Wanderclub hat sich beim Pfingstferienprogramm, der Kirchweih und beim Weihnachtsmarkt eingebracht. Der Verein hat 154 Mitglieder, vier Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Rege Beteiligung

Wanderwart Timo Höfer zählte in seinem Bericht sechs Kurzwanderungen, drei Tageswanderungen, eine Radtour, eine Zwei-Tages-Tour und den traditionellen Vier-Tages-Ausflug, dieses Mal in den Schwarzwald, auf. Insgesamt nahmen 331 Wanderfreunde an den Touren teil. Auch Gäste wurden begrüßt. Die gesamte Wanderstrecke betrug 181 Kilometer. Als erfreulich wertete der Wanderwart, dass sich von den 154 Mitgliedern 92 aktiv an den Wanderungen im Vorjahr beteiligt haben. Sein Dank galt allen, die die Unternehmungen organisiert haben.

2. Vorsitzender Erik Friedlein überreichte den Wanderpokal an Sonja Höfer, Timo Höfer, Georg Trautmann und Kathrin Gratz, die an zwölf Wanderungen teilgenommen haben. Damit jeder in den Genuss des Besitzes des beliebten Wanderpokals kommen kann, wird dieser im Lauf des Jahres bei Vereinsveranstaltungen weitergereicht.

An die Mecklenburger Seenplatte

Kassier Georg Trautmann berichtete von einem ausgeglichenen Haushalt und führte die Ein- und Ausgaben des Vereins auf. An größeren Anschaffungen nannte er technische Geräte. Im Anschluss übernahm die Vorsitzende für die bevorstehenden Festivitäten die Aufklärung der Anwesenden über den sicheren Umgang mit Lebensmitteln. Wanderwart Höfer gab einen Ausblick auf das Wanderjahr 2019. Dieses wartet mit fünf Kurzwanderungen, zwei Halbtageswanderungen, zwei Tageswanderungen, einer Zwei-Tages-Weinfahrt im Oktober sowie einer Vier-Tages-Reise an die Mecklenburger Seenplatte auf. Alle Informationen rund um den Wanderclub können über die Informationstafel am ehemaligen Malerfachgeschäft Wagner in der Bahnhofstraße, dem dort befindlichen Flyerkasten oder im Internet über Facebook eingeholt werden.

Wie die Benutzung von Facebook ohne Anmeldung funktioniert, demonstrierte 2. Vorsitzender Friedlein. Er zeichnet zugleich verantwortlich für die Pflege und die Gestaltung der Wanderclub-Seite in diesem Medium.

Vorsitzende Gratz beschloss mit einem kurzen organisatorischen Ausblick auf 2019 und das bevorstehende Jubiläum des Wanderclubs 2022 die Versammlung. Sie bat, für das Jubiläum Wünsche und Vorschläge zu sammeln. Abschließend präsentierte Friedlein den von Hellmuth Kiesewetter zusammengestellten Jahresrückblick mit Bildern.