REDWITZ

Gemeinderat: Fast drei Millionen Euro nötig für Bürgerhaus und -platz

Die Gemeinderäte und Bürgermeister bei der Besichtigung der beiden neuen Fahrzeuge der Unterlangenstadter Feuerwehr. Foto: Thomas Micheel

Anträge und Satzungsänderungen bestimmten die jüngste Sitzung des Gemeinderates. Zur Bedarfsmitteilung 2019 für die Städtebauförderung erläuterte Bürgermeister Christian Mrosek den momentanen Verfahrens- und Sachstand. Die zukünftig geplanten Bau- und Realisierungsschritte wurden dem Gremium von Diplomingenieur Joachim Stefan anhand des Maßnahmenplans veranschaulicht. Für 2019 ist hier ein Bedarf von 2 892 000 Euro für die Maßnahmen „Bürgerhaus“ und „Freifläche Bürgerplatz“ angeführt.

Höchstmögliche Förderung beantragt

Beantragt werde die Bereitstellung der entsprechenden Städtebauförderungsmittel zum höchstmöglichen Fördersatz. Als Zeitplan für die Außengestaltung des Bürgerhauses gab Stefan für die Ausschreibung die Januarsitzung des Gemeinderates an, um im März Firmen zu haben. Zum Bürgerhaus informierte er, dass der Estrich eingebracht sei und die Trockenbauer vor Ort seien. Die Heizung laufe, und die Elektro- und Lüftungsbauer seien ebenso vor Ort. Auch die Fliesenleger hätten die Arbeit aufgenommen.

Weiter teilte der Bürgermeister mit, dass der Landschaftspflegeverband Landkreis Lichtenfels (LPV) das Maßnahmenprogramm 2018/2019 für die Gemeinde vorgestellt und zur Umsetzung vorgeschlagen habe. Es handle sich hier um die Maßnahmen Offenhaltungsmahd von Extensivgrünland und Wiesenbiotopen in Trainau mit trockenen Wiesenmulden im Steinachtal sowie die Weiterentwicklung freigestellter Trockenstandorte in Mannsgereuth mit der Weiterentwicklung Brandgraben. Die Gesamtkosten für diese beiden Maßnahmen belaufen sich auf 5 276,23 Euro, wobei der Anteil der Gemeinde 791,43 Euro betrage.

Förderung für Heckenpflege

Nach einigen Jahren, in denen die Heckenpflege nicht gefördert worden ist, könne diese nun wieder durch das neue Kulap-Heckenpflege-Programm gefördert werden. Aufgenommen in das Maßnahmenprogramm wurden fünf Hecken in der Gemarkung Redwitz und eine Hecke in der Gemarkung Trainau. Die einzelnen Heckenpflegemaßnahmen werden in drei Abschnitten vorgenommen. Die Gesamtkosten für die Heckenpflegemaßnahmen betragen 9343,90 Euro, woran die Gemeinde mit 1527,80 Euro beteiligt ist. Das Gremium stimmte dem Maßnahmenprogramm zu.

Freibad heuer sehr gut besucht

Erfreulich war die Mitteilung des Bürgermeisters über die Besucherzahlen im Freibad des abgelaufenen Sommers. Diese betrugen 34 859 (Vorjahr 26 444). Ebenso erfreulich haben sich die Besuchszahlen des Freibades im Rahmen des Gesundheitsnetzes „Initiative Gesunder Betrieb – i-gb“ entwickelt. Seit 2015 ist das Freibad Redwitz im Gesundheitsnetz „Initiative Gesunder Betrieb – i-gb“ aufgenommen und wies hierbei in diesem Sommer einen Zuspruch von 543 Personen auf. Bei einem Eintrittspreis von drei Euro ergaben sich heuer Einnahmen von 1629 Euro.

Zugestimmt wurde dem Bauantrag der Evangeliumschristen-Baptisten Redwitz über Brandschutzmaßnahmen am Gemeindehaus mit der Errichtung einer Außenspindeltreppe und dem Bau eines abgeschlossenen Innentreppenhauses mit Rauchabzug.

Der Bürgermeister lud die Gemeinderäte ein zum Spatenstich für den Radweg Unterlangenstadt-Trainau am Samstag, 10.11., um 16.00 Uhr an der Ortsverbindungsstraße, sowie am Freitag, 23.11., für das Feuerwehrhaus Obristfeld um 16.00 Uhr.

Schließlich kündigte Bürgermeister Mrosek den Besuch des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, für Freitag, 16. November, von 11 bis 13 Uhr in Redwitz an. Er komme, um sich vor Ort ein Bild zu machen von den Problemen mit den Stromleitungen und der geplanten Stromtrasse P 44 mod.

Feuerwehrfahrzeuge besichtigt

Vor der Gemeinderatssitzung hatten die Gemeinderäte die beiden neuen Fahrzeuge der Unterlangenstadter Feuerwehr, ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank und ein Mannschaftstransportwagen besichtigt. Die Feuerwehrler erläuterten gern die Ausstattung der Fahrzeuge und die Funktionen der Gerätschaften. Die Einweihung der Fahrzeuge wird noch vorgenommen.