MICHELAU/REDWITZ/MARKTZEULN

Michelau, Rewitz, Marktzeuln: Ministrantengemeinschaft erlebt

Eerlebnisreiche Tage in der Fränkischen Schweiz verbrachten insgesamt 70 Ministranten aus dem Seelsorgebereich Steinach-Rodach-Main. Foto: Stefan Fleischmann

Fünf erlebnisreiche Tage im Schullandheim Pottenstein verbrachten rund 70 Ministrantinnen und Ministranten in der vergangenen Woche. Jede Menge neue Freundschaften und ein riesiges Gemeinschaftserlebnis nahmen die Kinder und Jugendlichen aus den Pfarreien Neuensee, Schwürbitz, Marktzeuln, Lettenreuth, Marktgraitz, Hochstadt und Redwitz mit nach Hause.

Seit 2010 veranstalten die Ministrantenbetreuerinnen und Betreuer des Seelsorgebereiches Steinach-Rodach-Main im zweijährigen Rhythmus Kinderfreizeiten, die die Messdiener aus den verschiedenen Pfarreien einander näher bringen.

Das Programm der fünf Tage war bunt gemischt. Geboten waren Nachtwanderung, verschiedene Bastelworkshops, Fußball, Nachtballturnier, Kino- und Discoabende sowie Action-Painting. Kreativität und Geschicklichkeit waren gefragt bei der Würfelstafette. Ein klassischer Wandertag im Püttlachtal, Tretboot-Fahren, der Besuch der Sommerrodelbahn, der Teufelshöhle, des Kletterwalds und des beeindruckenden Druidenhains bei Wohlmannsgesees rundeten das Programm ab.

Dekan Lars Rebhan ließ es sich nicht nehmen und besuchte die Ministranten zwei Tage lang in Pottenstein. Am Freitagabend feierte er mit den Ministranten und Betreuern gemeinsam Gottesdienst. Pastoralreferent Johannes Haaf verstärkte während der gesamten Freizeit das Orga-Team und beging den Abschlussgottesdienst mit den Kindern.