MARKTZEULN

Ab 8. April: Oberfranken leuchtet in Marktzeuln

Ab 8. April: Oberfranken leuchtet in Marktzeuln
Die Uferpromenade wird ebenfalls illuminiert; von hier aus wird auch das Feuerwerk zu bestaunen sein. Foto: Heinz Fischer

Am Freitag, 8. April, ist es soweit. Mit zweijähriger Verspätung fällt der Startschuss zu „Oberfranken leuchtet in Marktzeuln“, einer Aktion von Oberfranken Offensiv.

In den folgenden zehn Tagen werden auf einer festgelegten Strecke ortsprägende beziehungsweise optisch anziehende Objekte illuminiert. Verantwortlich für die Gestaltung und Ausführunga zeichnen das Coburger Designforum Oberfranken und die Fakultät „Design“ der Hochschule Coburg unter Leitung von Diplom-Ingenieur Michael Müller.

Bereits am Montag, 4. April, beginnen die Aufbauarbeiten. Diese werden jeweils in den Abendstunden ausgeführt.

Auftaktveranstaltung am Freitag, 8. April

Vorgesehen ist eine Auftaktveranstaltung am Freitag, 8. April, ab 19.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Brauhausstraße. Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech wird die Gäste begrüßen, darunter die Regierungspräsidentin von Oberfranken Heidrun Piwernetz und Bezirkstagpräsident Henry Schramm. Michael Müller wird das gesamte Projekt vorstellen.

Die Feierlichkeit wird durch musikalische Einlagen des neu gegründeten Blasorchesters Hochstadt-Marktzeuln umrahmt. Ein Liedvortrag vom Bänkelsänger-Duett Tanja Degen und Heinz Fischer soll auf die 950-jährige Geschichte der Marktgemeinde einstimmen.

An der Uferpromenade der Rodach die Raketen am Himmel bewundern

Für das leibliche Wohl sorgen die Jugendfeuerwehr und der Geflügelzuchtverein Marktzeuln. Nach dem Rundgang durch das illuminierte Marktzeuln unter Leitung von Michael Müller gibt es einen weiteren Höhepunkt. Das ursprünglich für das 950-jährige Jubiläum geplante Feuerwerk wird an diesem Abend gegen 21.15 Uhr stattfinden. Abgebrannt wird es am Mühlenweg, so dass es vom Brauhaus und der Uferpromenade der Rodach aus bestens sichtbar ist.

Bleibt zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielt und recht viele Gäste aus nah und fern dieses Event bewundern und im schönen Fachwerkort verweilen.

Schlagworte