LICHTENFELS

Berufsschule Lichtenfels punktet mit Nachhaltigkeit

Berufsschule Lichtenfels punktet mit Nachhaltigkeit
Namens der Berufsschule nahm Andreas Schmid (2.v.re) zusammen mit anderen Preisträgern aus den Händen des LBV und von Staatsminister Thorsten Glauber (li.) die Auszeichnung entgegen. Foto: Staatsministerium

Als eine von drei Schulen im Landkreis Lichtenfels wurde die Berufsschule Lichtenfels als „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ für das Schuljahr 2018/2019 ausgezeichnet.

Der bayerische Umweltminister betonte bei der Auszeichnungsveranstaltung, dass junge Menschen gebraucht werden, um unsere Umwelt zu schützen und den Klimawandel erfolgreich zu bewältigen. Denn nur wenn alle zusammenarbeiten, können die Herausforderungen des Klimawandels gemeistert werden. Die Schüler seien ein Vorbild, deren Engagement Mut macht.

Mit fast 500 ausgezeichneten Schulen stellt Bayern zudem einen neuen Rekord auf. Damit kommt knapp die Hälfte aller Umweltschulen in Deutschland aus dem Freistaat. Die Auszeichnung erhalten Schulen, die innerhalb eines Schuljahres an zwei Projekten zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit arbeiten und dabei zeigen, wie sie durch Verhaltensänderungen sowie konkrete Umsetzungsmaßnahmen an ihrer Schule zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt beitragen.

Vielzahl von Projektthemen

Die Vielzahl und vor allem auch Vielfältigkeit der Projektthemen sowie deren Umsetzung zeigt mit welch großer Kreativität, Fantasie und vor allem auch Engagement die bayerischen Schüler und Schülerinnen sich dieser Thematik und Aufgabenstellung annahmen: Aktivitäten zum Insektenschutz, zum Erhalt der biologischen Vielfalt, zum verantwortungsvollen Umgang mit Plastik, zum Klimaschutz oder zur strukturellen Verankerung von Nachhaltigkeit in der Schule ließen Nachhaltigkeit auf außergewöhnlich nahe und spannende Art und Weise für jeden greifbar werden.

An der Berufsschule Lichtenfels zum Beispiel wurden Nisthilfen für Wildbienen gebaut und in einem Upcycling-Projekt nützliche Dinge wie Uhren aus alten, nicht mehr benötigten Gegenständen für die Schule hergestellt. Sowohl die Nisthilfen als auch die Uhren verschönern nun das Schulgebäude und die Außenanlagen. Auf diese Weise zeigt Nachhaltigkeit Präsenz im Schulalltag und gewinnt einen sinnvollen Platz in der Schulgemeinschaft.

Nachhaltigkeitsaspekte im Schulleben

Umweltschulen verankern so zunehmend Nachhaltigkeitsaspekte im Schulleben. Eine Jury aus Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung entscheidet über die Vergabe des Titels.

Schlagworte