MISTELFELD

Hanne Schneider 40 Jahre bei Mistelfelder CSU

Ortsvorsitzender Bernd Krauß (li.) und Bürgermeisterkandidat Uwe Held (re.) gratulieren Hanne Schneider für ihre 40-jährige Treue zur CSU. Foto: Dirauf

Einmal im Jahr lädt der CSU-Ortsverband seine Mitglieder zum Familientreffen ein. Kürzlich fand deshalb das Herbstfest in der Gärtnerei Grießer statt. Neben der Stadtpolitik stand insbesondere eine Ehrung und das gemütliche Miteinander im Vordergrund.

Stadtrat und Ortsvereinsvorsitzender Bernd Krauß berichtet ausführlich über seine Arbeit im Stadtrat. Auf sein Wirken hin sind kürzlich etliche Straßenabschnitte in Mistelfeld saniert worden, da klappernde Kanaldeckel und Schlaglöcher insbesondere die Verkehrssicherheit beeinträchtigten. Auch die Straße zum Friedhof wurde geringfügig verbreitert, um die Engstelle zu beseitigen und somit endlich ein sicheres Befahren für landwirtschaftliche Maschinen und Rettungsfahrzeuge zu gewährleisten.

„Die leblose Innenstadt von Lichtenfels“

Aus der Bevölkerung wurde auch angeregt, im Aufgangsbereich zur Schule einen Handlauf anzubringen. „Die Stadt Lichtenfels hat hier schnell und unbürokratisch zwei Treppengeländer angebracht!“, lobte Krauß die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Bauhof. Das vermehrte Parken auf den beengten Ortsstraßen und der Standort der Altglascontainer waren weitere Punkte, die immer wieder zu Diskussionen führen.

CSU-Bürgermeisterkandidat Uwe Held stellte seine Ziele für die aus seiner Sicht „leblose Innenstadt von Lichtenfels“ vor. Es sei für ihn eine Herzensangelegenheit, den Marktplatz als Zentrum zu beleben. Er stellt sich die Frage, was eigentlich in den vergangenen fünf Jahren – ohne die Projekte der Firmen Hofmann – in Lichtenfels eigentlich passiert sei. „Lichtenfels kann mehr!“, war seine Kernaussage. Für ihn sei eine Fassadenbeleuchtung vordinglich, der Marktplatz müsse mit deutlich mehr Blumen eingegrünt werden und die Stadt müsse als fahrradfreundliche Stadt nach vorne gebracht werden. „Mit vielen kleinen Dingen kann man schnell eine liebenswerte Stadt schaffen!“, so Held abschließend.

Hanne Schneider für 40 Jahre geehrt

Hanne Schneider wurde unter Applaus der CSU-Familie für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Krauß dankte der Jubilarin für ihr großes Engagement im Ortsverband und überreicht ein Blumenpräsent. Abschließend wies er auf die Betriebsbesichtigung des Müllheizkraftwerkes Coburg am 17. Oktober hin. Abfahrt ist um 17.15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Anmeldungen nimmt Bernd Krauß entgegen.

Rückblick

  1. Transparentere Lokalpolitik in Redwitz
  2. Den Schlaglöchern in Lichtenfels den Kampf angesagt
  3. Kommunalwahl: Korbmuseum Michelau attraktiver machen
  4. Burgkunstadter Bürgermeisterkandidaten haben Großes vor
  5. Altenkunstadt: Eine Kita-Sanierung wünschen alle Kandidaten
  6. Für schnelles Internet in Hochstadt Gas geben
  7. Dorfladen in Marktgraitz oben auf der Prioritätenliste
  8. Wahl: Georg Deuerling für mehr kommunale Zusammenarbeit
  9. Lichtenfels: Das ist bei der Kommunalwahl zu beachten
  10. Wahl 2020: OT-Diskussion mit Andreas Hügerich und Uwe Held
  11. Georg Deuerling für Befragung zum Lehrschwimmbecken
  12. CSU verspricht schrittweise Dorferneuerung für Kirchlein
  13. Natascha Kohnen sagt Redwitzer SPD ihre Unterstützung zu
  14. Unabhängige Bürger stellen ihre Pläne für Mannsgereuth vor
  15. Tanja Beier bäckt sich in Richtung Bürgermeisteramt
  16. Zugelassene Vorschläge für Kreistagswahl
  17. Burgkunstadter SPD für Bürgernähe und Lebensqualität
  18. Bürgerverein für ein klimaneutrales Burgkunstadt
  19. Freie Wähler Hochstadt: Bernd Priemer an der Spitze
  20. Wahl Redwitz: Christian Zorn will Bürger mehr einbinden
  21. Portrait: Michelaus Bürgermeisterkandidat Spitzenberger
  22. Wahl: Schulterschluss von Grünen und Sozialem Zapfendorf
  23. Kommunalwahl 2020: Das sind die 25 Bürgermeisterkandidaten
  24. Wählergemeinschaft Oberleiterbach nominiert ihre Kandidaten
  25. Bürgermeisterwahl Zapfendorf: James Bodero (FW) tritt an
  26. Naherholung am neuen Baggersee
  27. Vortrag in Kösten: Der Einfluss des Klimas auf die Psyche
  28. Verkehrsminister Reichardt bei der CSU in Redwitz
  29. CSU Altenkunstadt will beim Kauf alter Häuser helfen
  30. Sebastian Callens: Unternehmer will ins Rathaus Burgkunstadt
  31. Für die Burgkunstadter CSU hat Umweltschutz Vorrang
  32. SPD Marktzeuln will bezahlbaren Wohnraum und gute Straßen
  33. Weismainer Gub fordert Bauland für junge Familien
  34. JWU will junge Familien für Altenkunstadt begeistern
  35. Den Landkreis Lichtenfels deutlich grüner machen
  36. Bürgerverein Burgkunstadt will Budgets für die Stadtteile
  37. Frank Novotny kandidiert für die Altenkunstadter SPD
  38. Bürgerstammtisch der Freien Wähler in Mainroth
  39. Die SPD Hochstadt setzt auf Straßen- und Wegebau
  40. Grüne wollen den Burgkunstadter Marktplatz beleben
  41. Vom Schulberg bis zur Dorferneuerung
  42. Markus Mönch will Bürgermeister von Weidhausen bleiben
  43. Dauer: Zuschuss für Weismainer Kanalsanierung gesichert
  44. Umweltminister Glauber bei FW Lichtenfels
  45. AfD will in Lichtenfelser Kreisrat und in zwei Stadträte
  46. Uwe Dück will Weismainer Bürgermeister werden
  47. Altenkunstadter Grüne für Lebensqualität auf allen Ebenen
  48. Hochstadts Bürgermeister Thomas Kneipp zieht Bilanz
  49. Weismainer Grüne/Offene Liste nominiert Stadtratskandidaten
  50. Ebensfelder Grüne nominieren Gemeinderatskandidaten

Schlagworte