LICHTENFELS

Lichtenfelser Thorsten Gareis ein Top-Consultant

Lichtenfelser Thorsten Gareis ein Top-Consultant
Als einer der besten deutschen Mittelstandsberater wurde Thorsten Gareis von Bundespräsident a. D. Christian Wulff geehrt. Mirjam Schwarz und Philipp von Krosigk lobten den erfolgreichen Lichtenfelser. Foto: KD Busch

Der Lichtenfelser Thorsten Gareis zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands – das hat der Beratervergleich „Top Consultant“ auf Grundlage einer wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung ermittelt. „Einkauf. Interim. Akademie.“-Geschäftsführer Thorsten Gareis nahm die Auszeichnung auf der Preisverleihung beim 6. Deutschen Mittelstands-Summit in der Frankfurter Jahrhunderthalle entgegen. Bundespräsident a. D. Christian Wulff überreichte die Trophäe.

Bereits zum zehnten Mal ehrt der Wettbewerb „Top Consultant“ die besten Berater für den deutschen Mittelstand. Die teilnehmenden Beratungshäuser werden im Auftrag von compamedia von der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) aus Bonn auf Herz und Nieren geprüft. Herzstück der Untersuchung ist eine nach wissenschaftlichen Standards konzipierte Befragung von Referenzkunden der teilnehmenden Unternehmen.

Gareis schaffte in diesem Jahr den Sprung in die Riege der Top-Consultants. Seit der Gründung des Unternehmens vor über zwölf Jahren haben sich die Lichtenfelser Berater vor allem mit ihrer Expertise im Bereich Einkaufsberatung sowie Beschaffungs- und Personaldienstleistung einen Namen gemacht.

Der Einkauf befindet sich in einem grundlegenden Umbruch: Mit zunehmender Digitalisierung werden operative Einkaufsprozesse weitgehend automatisiert. Gleichzeitig werden die Aufgaben komplexer, weil Firmen ihren Kunden verstärkt individualisierte Erzeugnisse und hybride Komplettlösungen inklusive Dienstleistungen anbieten. Die Beratung „Thorsten Gareis | Einkauf. Interim. Akademie.“ unterstützt diese Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von Einkauf 4.0. Zudem agiert das CapEx-Team von Gareis seit vielen Jahren als Beschaffungsdienstleister oder Revisor in branchenübergreifenden Bauprojekten mit Bausummen bis 500 Millionen Euro. (red)

Schlagworte