MISTELFELD

In Mistelfeld gibt es einen Hahn für einen Volltreffer

In Mistelfeld gibt es einen Hahn für einen Volltreffer
Kinderbelustigung und Hahnenschlag sind Höhepunkte im Kirchweihprogramm, die der Stammtisch „Die Unverbesserlichen“ vor rund 20 Jahren in Mistelfeld wieder aufleben ließ. Foto: Martin Dirauf

Ein Wochenende lang feierten die Mistelfelder und ihre Gäste bei angenehmen Temperaturen die Kirchweih. Der Zuspruch der Besucher zeigte, dass die Verantwortlichen wieder das passende Musik- und Rahmenprogramm gefunden hatten. Der Stammtisch „Die Unverbesserlichen“ sowie der Bayern-Fanclub „Bayernbomber“ organisieren seit Jahren die weltliche Kirchweih im Spankorbmacherdorf.

Sicherlich, der musikalische Höhepunkt war der Auftritt der Band „Wart a-moll“ am Samstagabend. Seit über 15 Jahren tingeln die fünf smarten Musiker quer durch den Landkreis Lichtenfels. Mit Liedern von „STS“, „Beatles“, „CCR“, „Eagles“, „Rolling Stones“, „Toto“, „Dire Straits“ und „Status Quo“ stieg schnell die Stimmung unter den schattigen Nuss- und Apfelbäumen. Pünktlich um 19.30 Uhr war der Biergarten schon gut gefüllt.

Crepes und gut gemischte Cocktails

Gut gemischte Cocktails in der Bar sorgten für etwas Abwechslung. „Wir kommen heuer schon zum 7. Mal zu Kirchweih. Die bekannten Lieder der Jungs und die Atmosphäre im Biergarten zieht uns alle Jahre hierher“, schildert eine etwas ältere Lichtenfelserin den Charme der Veranstaltung. Neben fränkischen Schmankerln wurden Pizzen und Crepes - von süß bis herzhaft - angeboten.

Am Sonntag spielte Alleinunterhalter „Toni“ zahlreiche Stimmungshits. Mit seinem Akkordeon zog er von Tisch zu Tisch und animierte die Gäste zum Mitsingen und Mitklatschen. Zahlreiche Witze sorgten für eine gute Unterhaltung der Kirchweihgäste. Am Montag wurde er von seinem Musikerkollegen Peter Hofmann aus Schönsreuth abgelöst, der nochmals zum Kirchweihausklang so richtig einheizte. Bis weit in die Nacht wurde im mit bunten Glühbirnen stimmungsvoll beleuchteten Biergarten gefeiert.

In Mistelfeld gibt es einen Hahn für einen Volltreffer
Christian Ultsch (Mitte mit Hahn) und Nikolas Brehm (Mitte mit Schachtel) sind die glücklichen Gewinner. Die Verantwortl...

Die etwa 25 Kids kamen bei der Kinderbelustigung auf ihre Kosten, ob beim Eierlaufen, Sackhüpfen oder Schubkarrenrennen: Es machte jede Menge Spaß und es gab tolle Preise für die Besten. Der Höhepunkt war jedoch der traditionelle Hahnenschlag, bei dem die Gäste den Orientierungssinn und die Treffsicherheit testen können. Traditionsgemäß wird ein Tonscherben in die Erde eingegraben, der dann mit dem Dreschflegel bei verbundenen Augen getroffen werden muss.

Christian Ultsch landet wieder einen Treffer

Rund 100 Lose wurden an die meist jugendlichen Gäste verkauft, um die beiden Trophäen - zwei prachtvolle Hähne - zu ergattern. Christian Ultsch, der bereits im vergangenen Jahr einen Hahn ergattert hat, landetet gleich den 1. Treffer. Unter viel Applaus wurde auch der 2. Hahn „geschlagen“, den Nikolas Brehm jetzt sein Eigen nennen darf.

Die Kirchweih ist auch immer Anlass, sich als befreundeter Bayern-Fanclub sehen zu lassen. So kommt neben den Bayernfanclub Leuchsental aus Roth seit rund zehn Jahren auch der Fanclub aus Reundorf. „Wir freuen uns alle Jahre wieder auf das super Ambiente hier im Biergarten und bedanken uns für die großzügige Gastfreundlichkeit unserer Mistelfelder Freunde“, so der 1. Vorsitzender Michael Franke.

In Mistelfeld gibt es einen Hahn für einen Volltreffer
Christian Ultsch (Mitte mit Hahn) und Nikolas Brehm (Mitte mit Schachtel) sind die glücklichen Gewinner. Die Verantwortl...

Schlagworte