REUNDORF

Fasching in Reundorf mit Liebespärchen in der Baggerschaufel

Fasching in Reundorf mit Liebespärchen in der Baggerschaufel
Die Maapiraten waren nicht nur mit ihrem Piratenschiff „Maaqueen“, sondern auch mit einer starken Fußtruppe mit Säbel schwingenden Piraten und Fahne unterwegs. Foto: Alfred Thieret

Nachdem Reundorf seit Jahrzehnten für seinen allseits beliebten Faschingsball am Faschingssamstag in der Maintalhalle bekannt ist, hat sich nun schon seit längerer Zeit auch der vom Faschingsverein Maapiraten um seinen Vorsitzenden Klauß Fischer organisierte Faschingsumzug einen Namen gemacht.

Am Faschingsdienstag setzte sich bei der Maintalhalle ein lustiges Völkchen in Bewegung, wobei sich Fußgruppen und von den beteiligten Vereinen geschmückte Wagen abwechselten, und zog durch die Straßen des Dorfes, die trotz des regnerischen Wetters von vielen Schaulustigen gesäumt waren. Den Zug führte der Fanfarenzug Lichtenfels mit schmissigen Klängen an, gefolgt von den Reundorfer Maapiraten, die sich auf ihrem erst im vergangenem Jahr selbst gezimmerten und „Maaqueen“ getauften Schiff verschanzt hatten oder zu Fuß wild mit Säbeln herumfuchtelnd und zusätzlich mit einer Fahne unterwegs waren.

Fasching in Reundorf mit Liebespärchen in der Baggerschaufel
Während der Wagen des CSU-Ortsverbands auf das Motto des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ Bezug nahm, dichtete die Feu...

Auch der zweite Wagen mit einer schönen Holzhütte fuhr unter der Flagge der Maapiraten. Hier wurde auf originelle Art das Scheunenfest aus der beliebten Sendereihe „Bauer sucht Frau“ nachgestellt. In der Hütte saßen zwei Pärchen in bester Feierlaune und an den Wagenwänden stand zu lesen „Bauer sucht Bauernhof/Viecherei“. Der Wagen des CSU-Ortsverbandes ging unter anderem auf das unter dem Motto „Rettet die Bienen“ stehende Volksbegehren „Artenvielfalt in Bayern“ ein, wie man der Aufschrift an einem Schild an dem von Gerhard Popp gefahrenen Traktor entnehmen konnte: „Rettet Insekten, Mücken, Fliegen und Bauern“.

Fit von Kopf bis Zeh

Fasching in Reundorf mit Liebespärchen in der Baggerschaufel
„Brauer sucht Frau“: Mit Tobias Habermann und Jennifer Wieczorek fand sich auch gleich ein Paar.

Die Feuerwehr variierte das Motto „Bauer sucht Frau“ zu „Brauer sucht Frau“, wobei sich Tobias Habermann und Jennifer Wieczorek mit der Frontladerschaufel eines Bulldogs chauffieren ließen. Dahinter marschierten die Turnzwerge des RV Concordia unter dem Motto „Wir sind fit von Kopf bis Zeh“ und die Damen der Gymnastikgruppe des gleichen Vereins in ihren bunten Kostümen. Auch diesmal war wieder ein Wagen der Nachbargemeinde Schönbrunn im Einsatz, der ebenfalls auf das Volksbegehren Bezug nahm. Allerdings wurde das Motto „Rettet die Bienen“ in „Rettet die Rasselböck“ umfunktioniert.

Den Schluss bildeten die Hotstepper des Bayern Fanclubs mit ihrem Wagen, die mit ihrer futuristischen Kleidung a la Star Wars Aufsehen erregten. Die Feuerwehr sorgte natürlich wieder für die Absicherung der Strecke.

 

Schlagworte