Soldatenkameradschaft: Zielsicher und sehr aktiv

REUNDORF

Soldatenkameradschaft Reundorf: Zielsicher und sehr aktiv

Bei der Jahresversammlung der Soldatenkameradschaft Reundorf im Ratskeller stand neben dem ausführlichen Bericht des Vorsitzenden die Ehrung langjähriger Mitglieder im Vordergrund.

Vorsitzender Helmut Schlöhlein informierte zunächst über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Wie immer nahmen die Vereinsmitglieder im Mai an der 61. Friedens- und Soldatenwallfahrt vom Seubelsdorfer Kreuz nach Vierzehnheiligen teil, während eine Fahnenabordnung bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag im November am Ehrenmal in Reundorf mitwirkte und Vereinsmitglied Richard Woock die Gedenkrede hielt.

Gesellige Veranstaltungen

Einige gesellige Veranstaltungen wie die Winterwanderung im Januar, die Beteiligung an der Dorfolympiade zum Kirchweihausklang im Juni und die vorweihnachtliche Feier in der Maintalhalle im Dezember festigten den Zusammenhalt der Vereinsmitglieder.

Der Reservistenbetreuer Wolfgang Hetz hob noch hervor, dass die Reundorfer Reservisten bereits zum 31. Mal die Ehrenwache bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Lichtenfels stellten. Schießwart Richard Woock berichtete eingehend über die vielen Aktivitäten der Schießgruppe, die sich an zahlreichen Kameradschaftsschießen der Vereine aus dem Kreisverband mit einer größeren Anzahl Schützen beteiligte.

Bei den internen Schießen stach neben dem Oster- und Nikolausschießen sowie dem Jedermannschießen vor allem die Vereinsmeisterschaft heraus, die Josef Müller bei den Schützen, Richard Woock bei den Senioren und Michael Müller bei den Jugendlichen errangen.

Der Vorsitzende freute sich, dass er zusammen mit seinem Stellvertreter Wolfgang Hetz und dem Kreisvorsitzenden Udo Rudel die Kameraden Peter Sommer und Marcus Woock für 25-jährige Mitgliedschaft und Josef Fischer sogar für 50-jährige Treue zum Verein ehren konnte. Alle drei hätten sich auch stets ehrenamtlich sehr aktiv für die Soldatenkameradschaft eingesetzt.

Zum Schluss verwies Helmut Schlöhlein noch auf die Friedens- und Soldatenwallfahrt nach Vierzehnheiligen am Sonntag, 5. Mai, an der sich die SK Reundorf wieder beteiligen wird.