LICHTENFELS/KRONACH

Landtagswahl: 54 000 Stimmberechtigte im Landkreis

Briefwahl
Die Briefwahl wird beliebter. Wohl auch aus Bequemlichkeit ziehen viele Menschen das Wählen am eigenen Küchentisch vor. Foto: Christiane Bosch

An diesem Sonntag ist es so weit: Der neue Bayerische Landtag wird gewählt. Ebenso stimmen die Wählerinnen und Wähler über die Zusammensetzung der neuen Bezirkstage ab.

Im heimischen Stimmkreis Lichtenfels-Kronach stellen sich zur Landtagswahl zehn Bewerber zur Wahl. Für den Bezirkstag sind es gar elf. Der amtierende Landtagsabgeordnete Jürgen Baumgärtner (CSU) aus Kronach will seinen Erfolg von der Wahl 2013 verteidigen, als er bei der Erststimmenwahl 47,84 Prozent holte. Bezirksrat Christian Meißner (CSU) stellt sich ebenfalls zur Wiederwahl. Er erreichte vor fünf Jahren 47,94 Prozent der Erststimmen.

Die Wahlen am Sonntag werden mit außergewöhnlich großer Spannung erwartet. Ob die CSU und deren Kandidaten ihr hervorragendes Ergebnis von 2013 wiederholen können, scheint nach den jüngsten Prognosen schwer vorstellbar.

Die heimischen Direktkandidaten von CSU und SPD im Jahre 2013 wurden auch für die Wahl am Sonntag nominiert: Jürgen Baumgärtner (Kronach) und Dr. Ralf Pohl (Kronach), der vor fünf Jahren 20,62 Prozent der Erststimmen erreichte.

Unklar ist, wie die AfD im Stimmkreis abschneiden wird. Die Partei tritt bei beiden Wahlen zum ersten Mal mit Kandidaten für das jeweilige Direktmandat an. Bei der Bezirkstagswahl kandidiert die noch amtierende SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld für ihre Partei.

Das Gebiet der Landkreise Kronach und Lichtenfels und die hier lebenden Wahlberechtigten bilden zusammen den heimischen Stimmkreis. Bei der Landtagswahl werden also die Bürger beider Landkreise zusammen entscheiden, wen sie in den Landtag schicken.

Bei den Wahlen im Jahre 2013 waren im Stimmkreis Lichtenfels-Kronach 110 991 Männer und Frauen wahlberechtigt. Damals nahmen 70 045 Berechtigte das Stimmrecht wahr. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,11 Prozent.

Heuer geht das für den Stimmkreis zuständige Landratsamt Kronach von etwa 1000 Wahlberechtigten im Stimmkreis weniger aus. „In Anlehnung an die Bundestagswahl 2017 ist im Landkreis Kronach von etwa 55 400 und im Landkreis Lichtenfels von etwa 54 000 Stimmberechtigten auszugehen,“ so Klaus Hartenstein vom Referat Kommunale Angelegenheiten.

Am Wahltag werden wieder zahlreiche Wahlhelfer in den einzelnen Wahllokalen dazu beitragen, dass die Wahl und die Auszählung der Stimmen reibungslos abläuft. Im Landkreis Lichtenfels gibt es 151 Stimmbezirke, davon 38 Briefwahlbezirke. Im Landkreis Kronach sind es 146 Stimmbezirke, davon 26 rein für die Briefwahl. In den Wahllokalen, die von 8 bis 18 Uhr geöffnet sind, werden über den ganzen Tag zwischen fünf und neun Personen als Wahlhelfer arbeiten.

So wird gewählt

Bei der Landtagswahl hat man als Wähler zwei Stimmen – eine Erst- und eine Zweitstimme. Die Möglichkeiten zum Ankreuzen befinden sich auf zwei getrennten Zetteln. Auf Wahlzettel A stehen die Direktkandidaten und -kandidatinnen der Parteien. Auf Wahlzettel B kann man die Zweitstimme abgeben. Hier stehen die Kandidaten der jeweiligen Parteiliste des Wahlbezirks. Ebenso gibt es bei der Bezirkstagswahl zwei getrennte Zettel mit Direktkandidaten und den Listen der Parteien.

Wann die Bevölkerung mit den ersten und vor allem mit den endgültigen Ergebnissen rechnen kann, lässt sich nur ungefähr sagen. Es werden erst die Stimmen für die Landtagswahl ausgezählt. „Mit der ersten Schnellmeldung melden die Gemeinden die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmenauszählung an uns, so dass beide (vorläufigen) Ergebnisse zusammen vorliegen. Eine Aussage, zu welchem Zeitpunkt ein Ergebnis vorliegen könnte, ist rein spekulativer Natur. Vermutlich werden erste Ergebnisse gegen 19.30 Uhr übermittelt und gegen 21 Uhr die letzten Ergebnisse eintreffen,“ so Pressesprecher Michael Trebes vom Landratsamt in Kronach. Mit dem Ergebnis für die Bezirkswahl sei voraussichtlich erst am Montag zu rechnen.

Heimische Ergebnisse aktuell

Wer möglichst schnell über den Stand der Stimmenauszählung im Stimmkreis Lichtenfels-Kronach informiert sein will, hat verschiedene Möglichkeiten. Die Heimatzeitung Obermain-Tagblatt hält alle Interessierten online auf dem Laufenden auf der Internet-Seite wahl.mainpost.de Auf der Homepage des Landratsamtes Lichtenfels (www.lkr-lif.de) können unter „Aktuelles“ oder „Wahlen2018“ Schnellmeldungen der einzelnen Wahllokale abgerufen werden. Das Landratsamt Kronach bietet ebenfalls einen digitalen Wahlservice an. Auf der Seite www.landkreis-kronach.de gibt es Schnellmeldungen und Ergebnisse.-art-