MISTELFELD

Ferienaktion für Kinder: Auf die Pauke hauen beim Musikverein

Neue Mitspieler sucht der Gesang- und Musikverein Mistelfeld. Kinder, die im Kinderchor mitsingen oder ein Instrument lernen wollen, können 18. August zum Schnuppertag in die alte Schule nach Mistelfeld kommen. Foto: Martin Dirauf

Für das Singen im Kinderchor oder das Erlernen eines Blasinstrumentes will der Gesang- und Musikverein Mistelfeld Kinder und Jugendliche begeistern. Im Rahmen eines Schnuppertages werden am Samstag, 18. August, von 10 bis 13 Uhr den Teilnehmern spielerisch einige Grundlagen in allgemeiner Musiklehre beigebracht.

Kinder ab acht Jahren, die gerne Klarinette, Posaune, Tenorhorn, Trompete oder ein anderes Blasinstrument lernen möchten, sind mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern herzlich willkommen. Auch Musikschüler, die bereits ein Instrument lernen, können gerne kommen. Wer mal beim Kinderchor „schnuppern“ möchte, sollte mindestens vier Jahre alt sein.

Ausbildungsleiter Karlheinz Kerner und der Dirigent des Kinderchors Bernd Dauer werden einige grundlegende Begriffe der Musiklehre erklären. Neben der Notenkunde sind auch Rhythmik und Gehörbildung Teil des Ferienprogramms. Nach diesem theoretischen Teil kann jeder nach Herzenslust im Kinderchor singen und Instrumente unter fachmännischer Anleitung ausprobieren. Die Jugendausbilder werden alle Fragen beantworten. Ein Highlight wird sicherlich sein, sich zu den Jungmusikern des Jugendblasorchesters zu setzen und hautnah bei einer Probe dabei zu sein. Mit einem Imbiss werden die Schnupperprobe und das Schnuppersingen gegen 13 Uhr enden.

Die Probenarbeit – ob beim Singen im Kinderchor oder zum Erlernen eines Instrumentes – soll mit Beginn des neuen Schuljahres starten. Die Übungsstunden sind mit den Ausbildern abzustimmen. Neue Instrumente können dem Nachwuchs durch ein Musikhaus kostengünstig zur Verfügung gestellt werden.

Die Schnupperprobe findet im Probenraum in der alten Schule in Mistelfeld statt. Es entstehen für die Teilnehmer keinerlei Kosten.

Um besser planen zu können, wird um Anmeldung bis zum 16. August bei Karlheinz Kerner unter Tel. 0151 75020841 oder Bernd Dauer unter Tel. 0160 94821587 gebeten.