LICHTENFELS

„Habe ich meinen Ehemann getötet?“

Mit einem Thriller von Michael Cooney kommt das Ensemble vom Theater Schloss Maßbach nach Lichtenfels. FOTO: Sebastian W... Foto: Sebastian Worch

Der Kulturring Lichtenfels beginnt seine neue Spielzeit mit einem fesselnden Thriller von Michael Cooney, der vom Theater Schloss Maßbach aufgeführt wird. Das Stück „Mordsgedächtnis (Murder in Mind)“ ist am Montag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr in der Stadthalle aufgeführt. Es zeigt, wozu die menschliche Psyche fähig ist – und was passiert, wenn man sie manipuliert.

„Habe ich meinen Ehemann getötet?“ – Diese verzweifelte Frage stellt Caroline Walker dem Polizeitherapeuten Dr. Ellis. Er ist ihre letzte Hoffnung, denn was wirklich vor wenigen Wochen geschah, weiß sie nicht mehr. Alles deutet darauf hin, dass sie ihren Mann getötet hat. Aber warum?

Per Hypnose versucht Dr. Ellis, die Patientin in ihre Vergangenheit zurückzuführen. Was die beiden finden sind keine Antworten, sondern immer größere Fragen - bis hin zu der, wer diese Person Carolin Walker eigentlich ist und ob ein Mensch eine Lüge sein kann.

Als der Hypnotherapeut in das Gedächtnis seiner Patientin eindringt, nimmt er die Zuschauer mit auf eine Reise, die bis zum Schluss rätselhaft und spannend bleibt. In bester „Inception“-Manier verliert man sich in den echten und falschen Erinnerungen von Caroline Walker. Machte sie sich selbst etwas vor, und hat ihr Geist Erinnerungen verdrängt, weil sie von ihrem Mann misshandelt wurde? Oder ist sie nicht das Opfer, sondern wirklich eine Täterin?

Schlagworte