BAD STAFFELSTEIN

Zwei neue Einsatzfahrzeuge für das THW Bad Staffelstein

Zwei neue Einsatzfahrzeuge für das THW Bad Staffelstein
Zwei neue Fahrzeuge für das THW Bad Staffelstein: ein Mannschaftstransportwagen (MTW, li.) und Mehrzweckgerätewagen (MzGW). Foto: Nadine Reich

Ein neues Fahrzeug zu bekommen ist immer etwas Außergewöhnliches – für die ehrenamtlichen Helfer des Technischen Hilfswerks ganz besonders. Umso größer war die Freude bei den Bad Staffelsteiner THWlern, als sie vergangene Woche gleich zwei neue Einsatzfahrzeuge in Empfang nehmen durften. Der nagelneue Mehrzweckgerätewagen (MzGW) und der lang ersehnte Mannschaftstransportwagen (MTW) wurden von den Einsatzkräften in den heimischen Ortsverband geholt.

Neuer Gerätewagen ersetzt 28 Jahre alten Laster

Der Mehrzweckgerätewagen auf einem Fahrgestell von MAN wird das neue Fahrzeug der Fachgruppe Notversorgung und Notinstantsetzung (Fachgruppe N) und löst dort einen mittlerweile 28 Jahren alten Gerätekraftwagen ab. Mit dem Neuzugang wird der konzeptuellen Neuausrichtung des THW mit der erst vor kurzem ins Leben gerufenen Fachgruppe N Rechnung getragen. War das Material der Einheit bisher vollständig im Kofferaufbau des Gerätekraftwagens verlastet, wird auf dem neuen Fahrzeug nur noch ein kleiner Teil fest untergebracht. Die restliche Ausstattung findet in Rollcontainern Platz, die, je nach Einsatzszenario flexibel zusammengestellt, auf der Ladefläche des MzGW verladen werden können.

Für den gesamten Ortsverband und insbesondere auch für die Jugendgruppe steht der neue VW T6 als Mannschaftstransportwagen zur Verfügung. Bei Einsätzen, Übungen und anderen Dienstveranstaltungen können damit bis zu acht Helfer transportiert oder kleinere Materialtransporte unternommen werden. Die Nachwuchs-THWler der Jugendgruppe freuen sich auch schon auf ihren ersten Ausflug und das erste Zeltlager, wohin sie das neue Einsatzfahrzeug begleiten wird.

Internationale Einsätze im Zivil- und Katastrophenschutz

Zwei neue Einsatzfahrzeuge für das THW Bad Staffelstein
Gerätefach und Pritsche: Die Ausstattung der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung wird zum Teil fest auf dem n... Foto: Nadine Reich

Mit seinen rund 80 000 ehrenamtlichen Helfern ist die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk als Behörde im Verantwortungsbereich des Bundesinnenministeriums einzigartig. Nur etwa ein Prozent der Mitarbeiter ist hauptamtlich für die Zivil- und Katastrophenschutz-Organisation der Bundesregierung tätig. Der gesetzliche Auftrag umfasst neben dem nationalen Zivil- und Katastrophenschutz, auch Einsätze im Ausland auf Weisung der Bundesregierung.

Durch spezielle Fachgruppen und den überregionalen Einsatz von Einheiten kann das THW ein breit gefächertes Einsatzspektrum abdecken. Eine Bundesschule und Ausbildungen auf regionaler und überregionaler Ebene sorgen für die fachgerechte Ausbildung der Helfer.

Zwei neue Einsatzfahrzeuge für das THW Bad Staffelstein
Flexibel zu nutzender Stauraum: Auf der Ladefläche des neuen Einsatzfahrzeuges finden bis zu neun Rollcontainer oder Eur... Foto: Nadine Reich

Der 1953 gegründete Ortsverband gehört zum Geschäftsführerbereich der Geschäftsstelle Bamberg mit Sitz in Breitengüßbach und hat etwa 70 ausschließlich ehrenamtliche Mitglieder. Die Unterkunft befindet sich in Wolfsdorf. Im Technischen Zug, der taktischen Einsatzeinheit des THW, engagieren sich etwa 35 Helfer als aktive Einsatzkräfte. Mit der Fachgruppe Elektroversorgung erfüllt der Ortsverband die Spezialaufgabe der Notstromversorgung. Mit ihrer Netzersatzanlage waren die Bad Staffelsteiner Helfer bereits bei einigen Einsätzen in Deutschland und auch im Ausland beteiligt, beispielsweise auch im Rahmen des G7-Gipfels 2015 im oberbayerischen Elmau und beim Bau des in Asylbewerberzentrums in Erding (2015).

THW-Ortsverband hilft in der Pandemie und gegen Fischsterben

Über die Integrierte Leitstelle Coburg oder auf Anforderung verschiedener Bedarfsträger ist der Ortsverband in die örtliche Gefahrenabwehr im Landkreis Lichtenfels eingebunden. Jüngst pumpten Helfer fünf Tage lang Frischwasser aus dem Main in den Bad Staffelsteiner Westsee, um dort den Sauerstoffgehalts des Sees zu erhöhen und so das Fischsterben einzudämmen. Im Rahmen der Pandemiebekämpfung 2020 und 2021 unterstützten die THWler bei der Verteilung von Schutzausstattung und betrieben das Zentrallager des Landkreises Lichtenfels.

Technische Daten

• Mannschaftstransportwagen (MTW)

Fahrzeug: VW T6 Transporter, 110 KW, acht Sitzplätze.

Ausstattung: Sondersignalanlage, BOS-Sprechfunk digital und 4m.

• Mehrzweckgerätewagen (MzGW)

Fahrzeug: MAN TGM 18.290; Allrad, Doppelkabine, sieben Sitzplätze.

Aufbau: Koffer und Pritsche mit neun Palettenstellplätzen und Hebebühne.

Ausstattung: Sondersignalanlage, BOS-Sprechfunk digital und 4m.

Schlagworte