EBENSFELD

Wo in Ebensfeld investiert wurde und wird

Wo in Ebensfeld investiert wurde und wird
Das Haus der Bäuerin in Birkach ist nach der Sanierungwieder ein Schmuckstück. Foto: Monika Schütz

Bei der Bürgerversammlung erfuhren die Bürger von Geschäftsleitung, Verwaltung und allen drei Bürgermeistern, was sich in ihrer Gemeinde getan hat. Und da hat es vor allem in der Kasse Bewegungen gegeben: rund 190.000 Euro waren für den Abbruch von Gebäudeteilen beim ehemaligen Gasthof Neuner veranschlagt. Knapp 50.000 Euro trägt dabei die Gemeinde, der Rest seien Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm.

„Wir kriegen eine Tagespflege rein, da haben wir schon einen Betreiber“, informierte Bürgermeister Bernhard Storath. Als Investor habe man die Raiffeisenbank gewinnen können. Die Tagespflege soll planmäßig heuer fertig werden, außerdem soll im Gebäude auch ein Podologe einziehen, zudem ein Büro für ambulante Pflege und eine Wohnung. „Es war schon ein Problem, im Gemeinderat so ein Areal zu erwerben“, brachte Storath in Erinnerung, „aber so eine Gelegenheit gibt es nur einmal“. Eine eher geringe Summe, nämlich einmal 2000 Euro und einmal 5000 Euro hat die Marktgemeinde 2021 ausgegeben, um WLAN-Hotspots und Glasfaseranschlüsse zu errichten. Schule und Rathaus profitieren jetzt von digitaler Verwaltung und digitaler Schule.

Gemeinschaftshaus in Döringstadt

Weit teurer war der Kauf des zukünftigen Gemeinschaftshauses in Döringstadt. Für die Sanierung des Anwesens und den großen dazugehörigen Platz bleiben für die Gemeinde immerhin noch 900.000 Euro Kosten übrig. Zuschüsse gibt es hierbei von der Förderinitiative „Innen statt Außen“ zur Beseitigung von Leerständen und der Dorferneuerung. Entstehen soll hier in Dorfmitte ein Gemeinschaftshaus mit Feuerwehrstellplatz. „Wir werden heuer damit anfangen“, freute sich Storath.

In Birkach konnte 2021 das „Haus der Bäuerin“ fertig gestellt werden: mit rund 400.000 Euro Eigenanteil sei es gelungen, das Haus und den Raum für die Feuerwehr zu sanieren. Für die Neubaugebiete in Kleukheim, Prächting und Döringstadt konnte Bernhard Storath vermelden, dass alle Bauplätze verkauft seien. Die Abrechnungen für die Kosten der Erschließung seien in Prächting und Kleukheim schon fertig und verschickt, für Döringstadt würde das innerhalb der nächsten zehn Tage geschehen, antwortete der Bürgermeister auf die Frage des Döringstadters Christian Lunkenbein. Auch die neue Straße, „Kirchleite“, würde bald beschildert.

Aber auch über die Einnahmen wurde in dieser Bürgerversammlung gesprochen: „Wir finanzieren uns vor allem durch Grundsteuer A und B“, so Storath mit Blick auf die Zahlen von 2021. Die Grundsteuer A habe 92.000 Euro in die Gemeindekasse gebracht, „B“ sogar 409.000 Euro. „Das gibt uns Spielraum, das eine oder andere zu finanzieren“, so Storath. An Gewerbesteuereinnahmen seien es 4,1 Millionen Euro gewesen. Als eine der Ausgaben nannte er die Kreisumlage in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Wasser- und Kanalgebühren seien unverändert geblieben, so Storath weiter, auch die Hebesätze der Grundsteuer A, B und der Gewerbesteuer.

Infoveranstaltung zur Grundsteuereform

Wo in Ebensfeld investiert wurde und wird
Rückansicht des Anwesens inDöringstadt - hier wird ein Gemeinschaftshaus entstehen. Foto: Monika Schütz

Zur Grundsteuerreform 2022 bis 2025 wies er auf ein Angebot der Gemeinde hin. Am 5. Juli wird es im Feuerwehrhaus in Ebensfeld eine Informationsveranstaltung um 19 Uhr geben. Die Einwohnerzahl beträgt (Stichtag 31. Dezember 2021): 5849 Bürger, die Pro-Kopf- Verschuldung (am 31. Dezember 2021) liegt statistisch bei 640 Euro.

Abschließend stellte der Rathaus-Chef noch einige Ziele für 2022 vor: die Generalsanierung der Pater-Lunkenbein-Schule und der damit verbundene Umzug der Schüler in Container in den Pausenhof. Im Bebauungsgebiet Ebensfeld Nord III wird ein Bebauungsplan auf den Weg gebracht. Bei den Feuerwehren erhält die FFW Eggenbach einen Stellplatz, für die FFW Birkach und FFW Kleukheim sind je ein Feuerwehrfahrzeug bestellt worden, und bei der FFW Kleukheim wird es einen Anbau ans Feuerwehrhaus geben.

 

Schlagworte