RATTELSDORF

Tag der offenen Gartentür in Rattelsdorf

Tag der offenen Gartentür in Rattelsdorf
Rattelsdorf lädt zum Tag der offenen Gartentür ein. Foto: Alexandra Klemisch/Landratsamt Bamberg

Am Sonntag, 26. Juni, veranstaltet der Kreisverband Gartenbau und Landespflege Bamberg nach zweijähriger Pause wieder einen Tag der offenen Gartentür, dieses Mal in Rattelsdorf. Von 10 bis 17 Uhr sind die vorbildlich gestalteten Gärten für interessierte Gäste geöffnet.

In diesem Jahr zeigen sechs Gartenbesitzer aus Rattelsdorf ihre grünen Refugien. Der Besuch der Veranstaltungspunkte dient dem Ideen- und Erfahrungsaustausch und vermittelt Anregungen für den eigenen Garten. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf einem zertifizierten Naturgarten sowie auf einem Gartendenkmal. Einige Gärten liegen im alten Ortskern von Rattelsdorf und verbinden Denkmalschutz und Garten- beziehungsweise Hofgestaltung in einzigartiger Weise.

• Manuela und Matthias Amann: ehemaliges landwirtschaftliches Fachwerk-Anwesen in Ortsmitte, lauschige Innenhofgestaltung mit kreativen Landart-Elementen. Mauergarten im ehemaligen Scheunenbereich mit Naschobst, Gemüse, Stauden und Kletterpflanzen, Was-serstellen, Zisterne und großzügiger Terrasse. Zertifizierter Naturgarten.

• AWO Rattelsdorf: historischer Klostergarten, Gartendenkmal, dessen barocke Grundzüge bei der Sanierung herausgearbeitet wurden. Großer Baumbestand, der zum Flanieren einlädt. Achtung: Zugang zum Klostergarten nur über „Käsgasse“, nicht über den Kirchplatz!

• Christel und Oliver Fischer: mediterrane Innenhofgestaltung im imposanten, denkmalgeschützten, neu sanierten Dreiseithof. Auf der Westseite befindet sich ein gemütlicher Mauergarten mit Holzbackofen und Beerengarten.

• Angela und Joachim Klingel: neu angelegter, naturnaher, altersgerechter Garten mit modernem Einfamilienhaus, der Nutzgarten mit Spielbereichen und Zierbeeten verbindet: abwechslungsreiche Staudenbeete und Rosen, Beerennaschgarten, Kleingewächshaus und Hochbeet, Zisterne.

• Irmi und Theo Schober: ehemaliges Bauernanwesen direkt am Fluss mit Badestelle, Hochbeet, Obstbäumen und Beerensträuchern. Eine großzügige Terrasse und Spielmöglichkeiten für Kinder bereichern den abgeschlossenen Garten in ruhiger Lage.

• Barbara und Georg Winkler: etablierter, seniorengerechter Nutz- und Ziergarten mit Spalier- und Beerenobst, Fassadenbegrünung; prägender Hausbaum als Schattenspender, Wintergarten, Regenwassernutzung, Gartenteich.

Rattelsdorf ist mit dem Fahrrad über ein gut ausgebautes Radwegenetz sehr gut erreichbar. Der Kreisverband Gartenbau und Landespflege würde sich freuen, wenn möglichst viele Gäste mit ihrem Fahrrad zu den Gärten kommen. Diese liegen vor allem im alten Ortskern. Dort sind die Parkmöglichkeiten äußerst begrenzt. Besucherinnen und Besucher, die mit dem Auto kommen, bittet der Kreisverband, die großen Parkplätze am Ortsrand zu nutzen (Sportplatz/Mehrgenerationen-Spielplatz, Abtenberghalle oder Friedhof). (red)

Schlagworte