BAD STAFFELSTEIN

Solidarität mit Rollstuhlfahrer Marc Friedrich

Solidarität mit Rollstuhlfahrer Marc Friedrich
Die Umgehungsstraße als Parkplatz: Rund 13 Autos stellten Freunde von Marc Friedrich am Montagabend auf dem Äußeren Frankenring ab. Foto: Klaus Wendel

Zu einer Demonstration gegen das Vorgehen eines Polizeibeamten gegen Marc Friedrich wurde ein Solidaritätsbesuch von Freunden am Montagabend.

Solidarität mit Rollstuhlfahrer Marc Friedrich
Zu einer Demonstration gegen das Vorgehen eines Polizeibeamten gegen Marc Friedrich wurde ein Solidaritätsbesuch von Fre... Foto: Klaus Wendel

Weil der auf den Rollstuhl angewiesene 49-Jährige nicht mehr wie in den vergangenen 20 Jahren auf dem Gehstreifen vor seinem Haus im Weidenweg parken darf, stellt er sein Auto auf dem Äußeren Frankenring ab, wie berichtet. Das machten auch seine Freunde, so dass sich eine Schlange von 13 auf der Straße stehenden Autos bildete und die Vorbeifahrenden zum Ausweichen auf die Gegenfahrbahn bewegte. „Das Parken auf dieser Straße ist lebensgefährlich – alle fünf bis zehn Sekunden ein bis drei Fahrzeuge“, stellte einer der Beteiligten fest. Es sei verantwortungslos, dass Friedrich genötigt werde, dort zu parken.

 

Schlagworte