UNTERLEITERBACH

Paul Walter ist seit 69 Jahren bei der FW Unterleiterbach

Die Führungskräfte der FFW Unterleiterbach mit den geehrten Mitgliedern und Bürgermeister Senger (re.). Foto: Armin Morgenroth

125 Jahre Dienst am Nächsten sind eine stolze Leistung, die es entsprechend zu feiern gilt. Die Freiwillige Feuerwehr Unterleiterbach nahm sich hierfür drei Tage Zeit, um allen Altersgruppen und Bedürfnissen gerecht zu werden.

Die Blaulichtparty am Freitagabend mit DJ Reworked richtete sich eher an die jüngere Generation. Sie war sehr gut besucht und brachte den erhofften stimmungsvollen Auftakt.

Der Samstagabend stand ganz im Zeichen des Feuerwehrvereins. Er begann mit einem Gottesdienst und dem Totengedenken am Ehrenmal im Kirchhof, zelebriert von Pfarrvikar Philipp Janek. Von dort begab sich der Festzug unter Blasmusikklängen der Stadtkapelle Baunach zum Festzelt am Feuerwehrgerätehaus, wo Vorsitzender Helmreich unter anderem den neuen Kreisbrandinspektor Andreas Schnapp, Ehrenmitglied Johann Hennemann und Ehrenkreisbrandmeister Peter Kleiber besonders begrüßte und eine kurze Ansprache über die 125-jährige Vereinsgeschichte hielt.

Höhepunkt war die Auszeichnung der langjährigen Mitglieder

Der Höhepunkt des Abends war die Ehrung langjähriger Mitglieder, zu der sich auch Bürgermeister Senger einfand.

• Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden geehrt: Norbert Amtmann, Gerhard Griebel, Andreas Jung, Adam Martin, Werner Ross, Josef Schneiderbanger und Hans Zebunke.

• 60 Jahre haben dem Verein die Treue gehalten: Hans Brückner, Josef Gagel, Alfons Hennemann, Alfred Hennemann, Baptist Hennemann, Johann Hennemann und Heinz Walter.

• Das dienstälteste Mitglied, Paul Walter, wurde für 69 Jahre Vereinstreue geehrt.

Der sehr gut besuchte Ehrungsabend klang mit Unterhaltungsmusik der Stadtkapelle Baunach stimmungsvoll aus.

Die umliegenden Feuerwehren überbrachten ihre Glückwünsche beim gemeinsamen sonntäglichen Weißwurst-Frühstück, dases durch einen Alleinunterhalter umrahmt wurde. Der Festausschuss-Vorsitzende Christoph Knappe bedankte sich noch am Abend bei allen Helfern und resümierte: „Ein rundum gelungenes Fest, wie wir es uns so gewünscht hatten!“

Schlagworte