BAD STAFFELSTEIN

Das neue Programm der Kultur Initiative Bad Staffelstein

Das neue Programm der Kultur Initiative Bad Staffelstein
Jürgen Schedel, Rosi Jörig, Eugen Schneiderbanger und Hermann H. Hacker (v li.) starten in die neue KIS-Saison mit fünf Veranstaltungen und einem Tag der offenen Tür im November. Foto: Monika Schütz

Endlich gibt es wieder „echte“ Veranstaltungen, Künstler und Künstlerinnen zum Anfassen, Gespräche und Unterhaltungen mit einem realen Gegenüber – und das Gefühl: „Staffelstein lebt wieder!“ Die Kultur Initiative Bad Staffelstein startet mit ihrem Kulturangebot in der Adam-Riese-Stadt in die neue Saison. Ihr Ziel: reale Erlebnisse statt digitaler bieten.

„Die Gesellschaft ist auf dem Weg von einer realen, analogen Welt in eine digitale Welt: digitale Realitäten werden immer selbstverständlicher!“ Hermann H. Hacker spricht diese Wahrheit nicht nur klar und deutlich aus, er setzt auch noch nach mit fundierten Begründungen: Homeoffice, Videokonferenzen, Online-Einkäufe, Internetauftritte, Heimkino statt realem Kino – sogar Essen würde online bestellt.

„Die Menschen isolieren sich selbst und empfinden die digitale, berührungslose Welt als real.“
Hermann H. Hacker, KIS-Vorsitzender
Das neue Programm der Kultur Initiative Bad Staffelstein
Packende und unterhaltsame Termine: Hermann H. Hacker präsentiert den neuen Flyer. Foto: Monika Schütz

„Die Menschen isolieren sich selbst und empfinden die digitale, berührungslose Welt als real“, so der Vorsitzende der KIS, der Kultur Initiative Bad Staffelstein. Die digitale Welt mit digitalen Foren statt persönlichen Gesprächen sei freilich weniger anstrengend, man könne seine persönliche Meinung ja quasi immer durchsetzen und müsse keine Kompromisse eingehen, da man irgendwo immer Gleichgesinnte finden würde. Das bedeute auch, dass extreme Meinungen immer extremer werden, da keine Kompromisse mehr gefunden werden müssten.

„Das Gefühl, wie eine Gesellschaft funktioniert und ineinander durch persönliche Kontakte geformt wird, geht doch dabei verloren“, klagt Hermann Hacker, „ehrenamtliche Tätigkeit wird sogar schon als Makel empfunden: Wie dumm ist man, etwas ohne Bezahlung zu tun, wenn alles andere nur gegen Bezahlung geschieht?“ Es müsse dringend etwas geschehen! Hacker formuliert dies kurz und prägnant so: „Ziel der KIS muss es sein, wieder das Menschliche, Persönliche, die Kontaktfreude und Lebensfreude in den Mittelpunkt zu rücken und als attraktiv zu kommunizieren.“

Die Kleinkunstbühne ist bereit für Künstler und Zuschauer

Das neue Programm der Kultur Initiative Bad Staffelstein
Es gibt auch einen Backstage-Raum mit allem, was dazu gehört - Hermann H. Hacker lädt zu einem Blick hinter die Kulissen... Foto: Monika Schütz

Die Corona-Regelungen machten das lange unmöglich: keine Veranstaltungen, keine Treffen, keine Ausstellungen, keine Termine. Dann brachte zusätzlich der 2019 begonnene Umbau und Ausbau der Spielstätte „Alte Darre“ das kulturelle Angebot für die Region fast zum Erliegen.

Doch nun ist die Kleinstkunstbühne in der Stadtmitte wieder bereit für Künstler und Künstlerinnen und natürlich das Publikum. Im neu gestalteten Zuschauerraum finden 100 Gäste einen Sitzplatz, die Bühne wurde vergrößert und ein Backstage-Raum geschaffen. Der Eingang ist nun barrierefrei, ebenso die Garderobe und Toiletten in der Alten Darre. Einen „Tag der offenen Tür“ wird es am Sonntag, 28. November, geben, die offizielle Einweihung von Seiten der Stadt ist geplant, jedoch noch nicht terminiert.

Wer nicht so lange warten mag, sondern sich freut, dass das kulturelle Leben endlich wieder zurückgekehrt ist, findet spannende und interessante Themen im Programmflyer der KIS.

KIS-Programm im November

• Freitag, 5. November: gute Bilder zu guter Musik bei der AV-Multivisionshow.

• Freitag, 12. November: Buch-Präsentation „Kunst und Kultur in Bad Staffelstein und im Obermaingebiet“ mit kurzen, interessanten Einblicken von den Buch-Autoren selbst.

• Freitag, 19. November: Reisebericht Holger Scholl: „Ägyptens Pyramiden – der lange Weg zum Weltwunder“.

Beginn jeweils 19.30 Uhr, freier Eintritt.

• November-Highlights: Samstag, 6. November, „La Chacarita“ – ein Tango-Abend in einer argentinischen Kneipe mit der Tänzerin Clementina Culzoni und ihren beiden Partnern, Samstag, 27. November, Musikkabarett mit Atze Bauer und seinem Programm „Lacht mal Lieder“.

Beginn jeweils 19.30 Uhr, Ticketbestellung im Vorverkauf beim Kur und Tourismus Service Bad Staffelstein unter Tel. (09573) 33120, per E-Mail an tourismus@bad- staffelstein.de, oder an der Abendkasse.

Parkmöglichkeiten stehen auf dem E-Center Gelände oder hinter der Polizei zur Verfügung, die Alte Darre ist in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

 

Schlagworte