BAD STAFFELSTEIN

Bad Staffelstein: Sandra Nossek will Bürgermeisterin werden

Bad Staffelstein: Sandra Nossek will Bürgermeisterin werden
Ihrer Bürgermeisterkandidatin Sandra Nossek gratulierten SBUN-Vorsitzender Werner Freitag (re.) und der Ortsbeauftragte ... Foto: red

Sandra Nossek tritt für die Staffelsteiner Bürger für Umwelt und Naturschutz (SBUN) bei der Bürgermeisterwahl am 26. September an. Wie nicht anders zu erwarten, reiste die Mehrzahl der Teilnehmer der außerordentlichen Mitgliederversammlung der mit dem Fahrrad zur „Fuchsenmühle“ in Horsdorf.

Vorsitzender Werner Freitag freute sich, dass es trotz der knappen Zeit bis zur Wahl gelungen sei, mit Sandra Nossek „eine mehr als geeignete Bewerberin“ zu finden. Die Stadträtin aus Stublang ist bekannt durch ihr politisches und sportliches Engagement. So ist die 51-jährige aktive Läuferin seit zwölf Jahren als Trainerin der Leichtathletikabteilung des TSV Staffelstein tätig und im Vorstand des TC Staffelstein, ebenso wie bei den Staffelsteiner Bürgern für Umwelt und Naturschutz und dem Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen, deren Co-Sprecherin sie ist. Sandra Nossek ist gelernte Diplom-Sozialpädagogin, verheiratet, hat zwei Kinder (20 und 23 Jahre alt) und arbeitet als Schulsozialarbeiterin an der Mittelschule in Sonnefeld.

Für mehr Klimaschutz und weniger Flächenverbrauch

Ihr ist es wichtig, dass grüne Themen wie Klimaschutz, Ausbau der erneuerbaren Energien und die Minimierung des Flächenverbrauchs in den Vordergrund gerückt werden. „Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Staffelstein sollen eine spürbare Verbesserung ihrer Lebensqualität erfahren, indem sie sich über Stadtbegrünung und Baumpflanzungen, aber auch Beteiligung an Projekten der Energiegewinnung freuen können“, fordert die Kandidatin. Sie hält es auch für begrüßenswert, Wohnraumleerstände wiederzubeleben, um eine stetige Ausweitung der Ortsränder zu vermeiden und dem Fahrrad- und Fußgängerverkehr, mehr Gewicht zu verleihen.

Als Wahlleiter führte Valentin Motschmann erfahren durch die protokollarischen Regularien. Das einstimmige Ergebnis für Sandra Nossek machte sie zur ersten Kandidatin der SBUN für das Amt der Bürgermeisterin der Stadt Bad Staffelstein. Im Namen des Kreisvorstandes von Bündnis 90/ Die Grünen im Landkreis Lichtenfels, sicherte Ortsbeauftragter Christian Hornung die volle Unterstützung der Partei für Sandra Nossek zu.

Stadtspaziergang mit der Kandidatin am 11. August

Im Anschluss wurden Ideen für den anstehenden Wahlkampf entwickelt und gesammelt. So freut sich Sandra Nossek am 11. August auf einen interessanten Stadtspaziergang mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Startpunkt wird der Marktplatz sein, Ziel die Hütte am Riedsee, wo es die Möglichkeit zur Einkehr und der Vertiefung von Themen wie Baumpflanzungen, Stellplätze oder Verkehr geben wird. (red)

Schlagworte