BAD STAFFELSTEIN

Bad Staffelstein: Mario Schönwald will Bürgermeister werden

Bad Staffelstein: Mario Schönwald will Bürgermeister werden
Mario Schönwald kandidiert für die Freien Wähler in Bad Staffelstein für das Amt des Ersten Bürgermeisters. Foto: Red

Die Freien Wähler Bad Staffelstein nominierten am Donnerstag ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in der Badstadt am 26. September. Die einstimmige Wahl der zahlreich anwesenden Mitglieder fiel auf Mario Schönwald aus Uetzing.

Infrastruktur in Bad Staffelstein verbessern

Unmittelbar nach seiner Nominierung ergriff Mario Schönwald das Wort und bedankte sich zunächst für das große Vertrauen der Mitglieder. Er sagte: „Durch meinen aktuellen Job als Bauingenieur der Kreisverwaltung des Landkreises Lichtenfels liegen meine aktuellen beruflichen Schwerpunkte natürlich im baulichen Bereich. Auch in unserer Stadt sind wir in der Bau- beziehungsweise Planungsphase vieler entscheidender Projekte. Diese Projekte sind ein Wegweiser und somit entscheidend für die Zukunft und Lebensqualität in unserer Stadt. Gerade in der jetzigen Zeit, in der allmählich der Tourismus wieder in unsere Region zurückkehrt, sind wir in der Pflicht, die Infrastruktur unserer Kurstadt entsprechend zügig zu verbessern.“

In der Pressemitteilung der Freien Wähler heißt es weiter: „Mit dem 39-Jährigen schicken die Freien Wähler bewusst einen jungen Kandidaten ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus. Die anwesenden Mitglieder hoben hervor, dass es gerade in Zeiten der Coronapandemie und angesichts der bevorstehenden Aufgaben für Bad Staffelstein wichtig sei, zukunftsorientiert zu denken.

Der Kreisvorsitzende Klaus Kasper dankte Mario Schönwald für seine Bereitschaft und sein Engagement und signalisierte auch seitens des Kreisverbandes der Freien Wähler die volle Unterstützung.“

Winfried Ernst: „Eine Entscheidung mit Weitblick“

Winfried Ernst fügte hinzu: „Einen Kandidaten aus dem bevölkerungsstärksten Ortsteil Uetzing gab es in der Vergangenheit noch nie. Die Kunst ist es, Entscheidungen mit Weitblick zu treffen. Wir werden uns als Freie Wähler im Vorstand verjüngen, und wir schicken den jüngsten der Kandidaten ins Rennen, was mich sehr freut und ein klares Zeichen für unsere Zukunft ist.“

Mario Schönwald ist aktuell als Bauingenieur im Landratsamt Lichtenfels beschäftigt. Er hat einen dreijährigen Sohn. „Das kurze Zeitfenster bis zur Wahl möchte ich nutzen, um möglichst viele Bürger zu hören, mir ein Stimmungsbild zu verschaffen um dann zielgerichtete Lösungen zu erarbeiten“, so Schönwald. (red)

Schlagworte