Auf dem SUP-Board übers Wasser des Naturbads Ebensfeld

Auf dem SUP-Board übers Wasser des Naturbads Ebensfeld
Stand up Paddling ist jetzt auch im Ebensfelder Naturbad möglich. Foto: Monika Schütz
Ebensfeld

Zehn Jahre in Folge die „Blaue Flagge“ für besonders gute Wasserqualität

das freute Bürgermeister Bernhardt Storath und sein Team im Rathaus nicht nur, sondern brachte den Rathaus-Chef auch auf einen neuen Gedanken: „Wir kaufen Stand-up-Boards!“

„Bad Staffelstein hat?s, Oberwallenstadt und Schwürbitz auch – dann schließen wir uns denen doch an“, ergänzt Sachbearbeiter Bernd Hübner. Gesagt, getan. Zwei Boards wurden gekauft – aber nicht irgendwelche, sondern Tandem-Paddelboards. Hier können zwei Erwachsene oder ein Erwachsener und bis zu zwei Kinder fahren beziehungsweise paddeln. Die größeren Boards sind zudem stabiler und voluminöser als die für Einzelpersonen.

Das Procedere ist einfach: zwischen 10 und 17.30 Uhr zum Naturbad gehen (geöffnet ist von 10 bis 19 Uhr), Board für eine Stunde ausleihen, sich bei Bedarf von den Rettungsschwimmern vor Ort einweisen lassen, lospaddeln. Achtung: Kinder müssen zwingend eine Schwimmweste anlegen, bei unter Zwölfjährigen muss eine volljährige Person mit auf das Board. Gute Schwimmkenntnisse sind Pflicht.

Außerdem muss auf dem Gelände des Naturbades ein Mund-Nasenschutz getragen werden, sonst ist kein Einlass möglich. Parkplätze für Autos und Zweiräder stehen auf der Wiese vor dem Bad ausreichend zur Verfügung, die Zufahrt zum Naturbad ist beschildert.

Schlagworte