UNTERZETTLITZ

Film unterhält bei Seniorennachmittag in Unterzettlitz

Film unterhält bei Seniorennachmittag in Unterzettlitz
Bärbel Köcheler (Mitte; stehend) und Richard Edelmann, der seinen Super 8-Projektor für die Vorführung vorbereitet. Foto: Franz Böhmer

Der monatliche Stammtisch im Feuerwehrhaus hat sich mittlerweile etabliert. Dabei kam Irmgard Lämmlein auf die Idee, doch für die Senioren des Ortes einen unterhaltsamen Nachmittag anzubieten.

„Seit rund zwölf Jahren bieten wir den Stammtisch einmal im Monat an“, erzählt Stadträtin und zugleich Ortssprecherin Bärbel Köcheler. Gespräche, Austausch, Meinungen und Anregungen: Es sei erkennbar, so Köcheler, das diese Treffen dem kulturellen Leben im Ort zuträglich sind.

Der Erlös, so erzählen die beiden Frauen auch mit etwas Stolz, werde stets für die Beschaffung von verschiedenem Inventar im Gemeinschaftshaus verwendet. Die Einladung zum Seniorennachmittag umfasste auch das Versprechen, Personen mit Gehproblemen direkt am Wohnhaus abzuholen. Ein Angebot, das dankbar angenommen wurde, so Köcheler.

Das Frauenteam rüstete sich für die Besucher mit Getränken und Kuchen aus der eigenen Backstube. In dem voll besetzten Haus bekamen über 30 teils hochbetagte Besucher dann einen unterhaltsamen Nachmittag geboten. Neben Gesprächen sorgte dafür die Filmvorführung von Richard Edelmann. Rund 50 Jahre, so erzählt Edelmann, hat er mit seiner Kamera – Super 8, Schmalfilmformat – Geschehnisse in Unterzettlitz festgehalten. So beispielsweise zwei Feuerwehrfeste, die Eingemeindung, den Bau des Feuerwehrhauses und mehr.

Interessiertes Zuschauen, Schmunzeln und natürlich Kommentare prägten die Vorführungen. Erkannten sich doch nicht wenige in der Mitte des Lebens in verschiedenen Situationen wieder. Reichlich Applaus gab es für Edelmann und Lob für die Initiatorinnen am Ende des gemütlichen Zusammenseins.

Die Dankbarkeit der Teilnehmer ist Inspiration für eine Neuauflage, resümieren die beiden Organisatorinnen.

Schlagworte