Große Resonanz auf CHW-Vortrag über Thermalbohrung

07.02.2020 Foto: Mario Deller

Die unterschiedlichen Gesteinsschichten, der „Rückenwind“ aus Mürsbach und Rodach, die zentrale Frage der notwendigen und sinnvollen Bohrtiefe – auf diese und andere Aspekte zur Thermalbohrung anno 1975 ging Diplomgeologe Dr. Friedrich Leitz im Stadtmuseum ein.

3 von 4