KUTZENBERG

Saleh Al Hamoud neuer Chef der Kutzenberger Rheumatologie

Saleh Al Hamoud neuer Chefarzt der Rheumatologie
Unser Foto zeigt: (v. li.) Leitenden Oberarzt Dr. med. Dirk Günthel, Chefärztin der Rheumatologie, Dr. med. Kora Hahn, ihren Nachfolger Chefarzt Dr. med. Saleh Al Hamoud, Oberarzt Dr. med. Leo Priebe. Foto: Konstanze Kastner

Ab 1. Oktober übernimmt Saleh Al Hamoud als Chefarzt die Klinik für Rheumatologie am Bezirksklinikum Obermain. Er folgt der bisherigen Chefärztin Kora Hahn, die in den Ruhestand geht, der Klinik aber dennoch verbunden bleibt.

Al Hamoud ist kein Unbekannter in Kutzenberg. Der 44-Jährige ist seit 2015 in der Bezirksklinik Obermain tätig. Zunächst als leitender Oberarzt, 2017 übernahm er dann die Leitung als Chefarzt der Klinik für Erkrankungen der Atmungsorgane.

Kora Hahn geht in den Ruhestand

Kora Hahn leitete die Klinik für internistische Rheumatologie seit Anfang der 1990er Jahre und machte sie zu dem, was sie heute ist: die einzige rheumatologische Klinik im Umkreis von rund 50 Kilometern, mit Patienten, die teils von weit her kommen, um sich hier behandeln zu lassen. Die Klinik ist als rheumatologisches Kompetenzzentrum bei den umliegenden Kliniken und niedergelassenen Ärzten in ganz Oberfranken und Südthüringen bekannt. Seit mehreren Jahren ist die Klinik mit dem Gütesiegel des Verbands rheumatologischer Akutkliniken zertifiziert. Kora Hahn verweist auf die Behandlungsmöglichkeiten in der Rheumatologie, die in ihrer Zeit als Chefärztin viel anspruchsvoller geworden sind. „Die Chancen auf ein normales Leben sind für Rheuma-Kranke viel größer geworden, wir können inzwischen ganz viel tun.“

Kora Hahn verabschiedet sich nicht endgültig, „sie bleibt uns erhalten und will weiterhin Patienten versorgen“, freut sich GeBO-Vorstand Katja Bittner. „Wir sind stolz, dass uns Kora Hahn weiter unterstützt.“ Ab 1. November wird sie an drei Tagen ambulant-rheumatologisch am Bezirksklinikum Obermain tätig sein.

Katja Bittner sieht darin auch eine Ausweitung der Leistungsfähigkeit der Rheumatologie. Indem Chefarzt Al Hamoud nun zwei Kliniken verantwortet vergrößere sich außerdem die internistische Abteilung des Bezirksklinikums Obermain.

Katja Bittner sieht eine Ausweitung der Leistungsfähigkeit

Fachlich verantwortet wird die Rheumatologie von Dirk Günthel, der bisher schon am Haus arbeitet, die Lungenfachklinik wird von Leo Priebe geführt.

Damit bleiben die beiden Fachgebiete – Rheumatologie und Lungenheilkunde – vollständig erhalten. Die nun vergrößerte internistische Abteilung des Bezirksklinikums Obermain und der anstehende Neubau auf dem Gelände sichern die Zukunft des Bezirksklinikums, erklärt GeBO-Vorstand Katja Bittner. Saleh Al Hamoud ist es wichtig, dass die Klinik für Rheumatologie weiterhin Merkmal und wichtiger Bestandteil der Gesundheitsversorgung der Region bleibt.

Intern liegt ihm daran, dass die Mitarbeiter der beiden internistischen Kliniken zusammen kommen, beispielsweise gemeinsame Fortbildungen besuchen und auch ein Rotationssystem für Assistenzärzte etabliert werde.

Schlagworte