UNTERBRUNN

Chili con Carne und Tequila: Unterbrunn mag's mexikanisch

"Buenos dias" und "Grüß Gott" heißen Maria de los Angeles, die sich in gleisender Sonne einen Sombrero aufgesetzt hat, ihr Mann Dieter (li. daneben) und die Männer und Frauen der rührigen Blumen- und Gartenfreunde Unterbrunn ihre Gäste am kommenden Wochenende zum 40-jährigen Best... Foto: Mario Deller

„Buenos Dias“ und „Grüß Gott“ heißt es am kommenden Freitag bei einer „Fiesta mexicana“, mit der die Blumen- und Gartenfreunde ihr Festwochenende anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens einläuten. Die Idee hierzu hatte die Mexikanerin Maria de los Angeles, die seit einigen Jahren mit dem Unterbrunner Dieter Prell verheiratet ist.

Die beiden hatten sich kennengelernt, als Prell beruflich in Mexiko zu tun hatte. Die lebhafte Mexikanerin stammt aus Puebla, mit 2,6 Millionen Einwohnern die fünftgrößte Stadt des Landes. Das historische Zentrum der Metropole wurde 1987 zum Weltkulturerbe erklärt.

„Hier in Unterbrunn sind die Menschen freundlich und nett, ich fühle mich hier sehr wohl.“
Maria de los Angeles aus Puebla in Mexiko

Von der südamerikanischen Großstadt in die fränkische Provinz – war das nicht gewöhnungsbedürftig? Maria winkt ab: „Das war kein Problem. Hier in Unterbrunn sind die Menschen freundlich und nett, ich fühle mich hier sehr wohl.“ Ihr südamerikanisches Temperament hat es Ehemann Dieter angetan: „Sie singt überall, sogar beim Kochen.“ Maria nickt. „Bei uns in Mexiko wird immer getanzt“, lacht sie und weist auf einen weiteren kulturellen Unterschied hin: „Und man gibt sich in meinem Heimatland überall einen Kuss.“

Sie hat sich längst gut eingelebt hier in Unterbrunn, inklusive der Jahreszeiten, die es so in Mexiko gar nicht gibt. „Als hier in Franken Schnee lag und ich ihnen Bilder geschickt hab', schrieben sie zurück: Oh, ein Traum“, erinnert sich Maria. Wobei ihre Begeisterung für die weiße Pracht dann doch ihre Grenzen hat: „Den Schnee anschauen ist ja toll, aber Autofahren bei so einem Wetter bin ich einfach nicht gewohnt“, grinst sie.

Sandstrand, Pool und Pinatas für die Kinder

Aber jetzt gilt es ja erst einmal, den fränkischen Sommer zu genießen. In Unterbrunn können sich alle vom südamerikanischen Flair anstecken lassen bei der Fiesta Mexicana, die am Freitag, 19. Juli, um 19 Uhr an der Dreschhalle beginnt. An der Cocktailbar gibt es verschiedene Drinks, auch mit Tequila, sowie Chili con Carne.

Sandstrand und Pool lassen den Alltag vergessen. Die Kinder dürfen sich außerdem auf „Pinatas“ freuen – das sind bunte Figuren aus Pappmaché, in deren Innerem Süßigkeiten versteckt sind. „In meiner Heimat werden den Kindern an Weihnachten oder Geburtstagen die Augen verbunden, und dann müssen sie die Pinatas zerschlagen, um an die Süßigkeiten zu gelangen“, erzählt Maria. Es handelt sich also um eine Art südamerikanischen Topfschlagen.

Gottesdienst, Ehrungen und Kinderprogramm

Am Sonntag, 21. Juli, laden die Blumen- und Gartenfreunde Unterbrunn dann zu den offiziellen Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen am Festplatz an der Dreschhalle ein. Dabei wird auf auf die auch schon zwei Jahrzehnte währende Historie der vereinseigenen Jugendgruppe „Schleiereulen“ zurückgeblickt. Der Festtag startet mit einem Wortgottesdienst um 9.30 Uhr, dem sich ein Frühschoppen mit Vereinsehrungen anschließt. Ab 12 Uhr gibt es Mittagstisch. Kurzweil für junge Besucher bietet das Kinderprogramm ab 14 Uhr mit Hüpfburg, Kinderschminken, Pool und Sandstrand. Auch am Sonntagnachmittag ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Schlagworte