UNTERZETTLITZ

Wind facht Flächenbrand an

Wind facht Flächenbrand an
Am Samstagnachmittag stellte der Führer eines Mähdreschers während seiner Erntearbeiten Rauchentwicklung im Heckbereich seines Fahrzeugs fest. Als er die Heckverkleidung öffnete, fiel bereits brennendes Stroh auf die Ackerfläche und entzündete sie. Der so entstandene Flächenbrand... Foto: TExt: PI/red

Am Samstagnachmittag stellte der Führer eines Mähdreschers während seiner Erntearbeiten Rauchentwicklung im Heckbereich seines Fahrzeugs fest. Als er die Heckverkleidung öffnete, fiel bereits brennendes Stroh auf die Ackerfläche und entzündete sie. Der so entstandene Flächenbrand wurde durch den herrschenden Wind weiter angefacht und breitete sich rasch aus. Die alarmierten Feuerwehren aus den Landkreisen Lichtenfels und Coburg konnten den Brand unter Kontrolle bringen und löschen. Der Zugverkehr zwischen Ebensfeld und Bad Staffelstein musste zeitweilig gesperrt werden. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

Schlagworte