UETZING

Seniorenfasching Uetzing: Gute Laune in der „Villa Kunterbunt“

Im Zeichen der fünften Jahreszeit veranstaltete der Pfarrgemeinderat unter dem Motto „Jetzt geht?s rund – in der Villa Kunterbunt“ einen Seniorenfasching im dekorierten Mehrzweckraum des Kinderhauses Sankt Johannes der Täufer. Doch bevor die Lachmuskel trainiert wurden, fand „Der etwas andere Gottesdienst! – Du kannst mich kreuzweise … segnen“ mit Stadtpfarrer Georg Birkel im Kinderhaus statt.

Im Anschluss wurden zunächst die zahlreichen Senioren mit Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und Torten verwöhnt. Der Pfarrgemeinderat zog alle Register, um gute Laune zu verbreiten. Stimmungsvoll unterhielt Matthias Werner auf dem Keyboard die eifrig mitsingenden, klatschenden und schunkelnden Senioren.

Mit dem Lied „Villa Kunterbunt“ eröffnete der Pfarrgemeinderat den Nachmittag. Der Oberlangheimer Kirchenpfleger Andreas Kerner ging in seiner Büttenrede auf das Lied „Horch, was kommt von draußen rein“ ein. Andrea Kerner, Kerstin Weis, Verena Kerner, Andrea Lazarz, Gudrun Gehringer und Roswitha Klemenz hatten den „Rollator-Tanz“ einstudiert. Hierbei wurde allen schnell klar, dass auch ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen Freude am Tanzen haben können.

„Ein bisschen Frieden“

Wieder einmal scheute der Pfarrgemeinderat keine Kosten und Mühen, um für die „Ü-60-jährigen“ einen musikalischen Höhepunkt zu präsentieren. Mucksmäuschenstill war es beim Auftritt der deutschen Schlagersängerin „Nicole“ (Heiko Lazarz), die ihren Erfolgsschlager „Ein bisschen Frieden“ sang. Gudrun Gehringer, Kerstin Weis und Andrea Kerner beschäftigten sich mit der „Rechenaufgabe“ der Familie Redlich. Zum Abschluss erinnerte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Andrea Kerner noch an das Fastenessen am 10. März im Kinderhaus sowie an die Pfarrversammlung am 28. März in „Stephan's Wirtshaus“.