KUTZENBERG

Motto „Dicke Luft“ beim Lungentag am 22. September

Beim Lungentag in Kutzenberg wird es neben dem Haus 6 im Ambulanten Behandlungszentrum Obermain (Haus 5) eine weitere Möglichkeit geben, seine Lungenfunktion messen zu lassen. Foto: Mario Deller

Unter dem sehr aktuellen Motto „Dicke Luft – Gefahr für die Lunge“ steht der 21. Deutsche Lungentag in Kutzenberg am Samstag, 22. September. Erstmals ist die Veranstaltung des Bezirksklinikums Obermain auf vier Stunden angesetzt. Von 13 bis 17 Uhr erwartet die Besucher ein bunter Mix aus Information und Mitmachangeboten.

„Luft kennt keine Grenzen“, sagt Dr. Saleh Al Hamoud, seit Oktober vorigen Jahres Chefarzt der Kutzenberger Klinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Allergologie, Umweltmedizin und Schlafmedizin. Die Länder müssten kontinentalübergreifend, ja, nach Möglichkeit erdballumspannend an einem Strang ziehen mit dem Ziel, Verbesserungen und Fortschritte in Sachen Luftreinhaltung zu erreichen.

Das Motto des Lungentags nimmt der Chefarzt der Kutzenberger Lungenfachklinik zum Anlass, damit verbundene Aspekte aus ärztlich-medizinischer Sicht zu beleuchten. Welche Krankheitsbilder können dadurch entstehen? Wie lässt sich vorbeugen? Was kann man für seine Gesundheit tun? Der Vortrag des Mediziners im Festsaal des Bezirksklinikums beginnt um 13.15 Uhr. Er schließt sich der Begrüßung und offiziellen Eröffnung des 21. Kutzenberger Lungentags durch Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler an.

Von Schlaflabor bis Endoskop

Beim Lungentag bleiben keine Fragen offen. Was in einem Schlaflabor passiert, wie die Diagnose von Lungenerkrankungen abläuft oder für wen die sich regelmäßig in Kutzenberg treffende Selbsthilfegruppe „LOT“ der Sauerstoffliga hilfreich ist – all das erfährt der interessierte Besucher mittels zahlreicher Informationsstände und Mitmachaktionen im Haus 13 (Turnhalle).

„Brose Bamberg Junior Dancers“

Wer will, darf sogar einmal das Endoskop bedienen. Weil die Möglichkeit der Lungenfunktionsmessung in den vergangenen Jahren stets regen Zuspruchs erfuhr, wird dieses Angebot nicht nur wie bisher im Haus 6 angeboten, sondern auch im Erdgeschoss des Ambulanten Behandlungszentrums Obermain (Haus 5).

Für Unterhaltung sorgen die „Brose Bamberg Junior Dancers“ mit einem Tanzauftritt um 13.45 Uhr auf der Wiese vor dem Festsaal. Bei schlechtem Wetter ist die Einlage im Festsaal im Anschluss an den Vortrag zu sehen. Für die jungen Besucher bietet die Kommunale Jugendarbeit Lichtenfels Spiele, Kinderschminken und Gipsen, eine Hüpfburg sowie Stelzen und Pedalos an.

Am Eingang vor dem Haus 13 lockt ein Gewinnspiel. Den Teilnehmern winken schöne Preise, die Gewinner zieht um 16.30 Uhr Chefarzt Dr. Hamoud.