KLOSTER BANZ

Erlebnistour: Restplätze sind noch frei

4139-17-10-18AFE-AM
Kreisfachberater Michael Stromer bei der Apfelernte. Foto: Angela Francisca Endress Idee

Es gibt noch einige Restplätze bei der Erlebnistour „Banzer Berg – Barock und alte Apfelsorten“, die die Tourismusregion Obermain-Jura am Sonntag, 16. September, anbietet.

Start ist um 13 Uhr auf dem Rösler-Firmenparkplatz in Hausen, am Ortsausgang links Richtung Unnersdorf. Eine etwa sechs Kilometer lange Wanderung führt durch den Banzer Wald – vom Maintal hinauf zum Kloster Banz. Oben angekommen, stellt Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold den beeindruckenden Gebäudekomplex von außen vor.

Der Leiter der Umweltstation des Landkreises Lichtenfels, Michael Stromer, führt anschließend auf einen Rundgang über die klösterlichen Streuobstwiesen – inklusive Verkostung alter und neuer Obstsorten. Ein Picknick auf der Obstwiese bildet den Abschluss und den Höhepunkt der Tour. Direktvermarkterin und Genussbotschafterin Angelika Herbst serviert mit Blick auf das Kloster regionale Apfelspezialitäten sowie Kaffee und Kuchen.

Wer an diesem Termin verhindert ist, hat die Möglichkeit, bei derselben Erlebnistour am Samstag, 29. September, teilzunehmen.

Die Wanderung dauert etwa vier Stunden. Eine Teilnahme ist ausschließlich bei Anmeldung und Bezahlung im Voraus möglich. Interessenten können sich nur über die Volkshochschule des Landkreis Lichtenfels online anmelden (www.vhs-lif.de).

Für Rückfragen steht Anna Wittig, Tel. (09571) 18-206, Anna.Wittig@landkreis-lichtenfels.de, zur Verfügung.