HORSDORF

Mühle, Heimat, Sehnsucht und Liebe

Die aus Horsdorf stammende Sängerin Denise Felsecker wird am 26. August in der Fuchsenmühle auftreten. Foto: red

Zur Bühne wird das wild-romantische Mühlenanwesen der Familie Müller in Horsdorf am Sonntag, 26. August, um 18 Uhr. Das Programm „Müllerin, wo bist Du? Mysteriöses aus der Fuchsenmühle“ feiert dort Premiere. Mühle, Heimat, Sehnsucht und Liebe – diese Themen stehen im Mittelpunkt der gesungenen und inszenierten Geschichten. Das abwechslungsreiche und spannende Programm umfasst Lieder, Melodien, Chansons, Texte und Gedichte. Überraschend werden Werke von Schubert, Schumann, Strauß, Heine, Zara Leander und vielen anderen miteinander verknüpft.

Die aus Horsdorf stammende Sängerin Denise Felsecker bespielt zusammen mit ihren Kollegen Bernhard Stengele und Ulrich Pakusch das Mühlenanwesen. Die Mezzosopranistin ist als Opern- und Konzertsängerin im In- und Ausland unterwegs. Eine ihrer Lieblingsrollen ist die Carmen, die sie momentan im Freien Landestheater Bayern und in Florenz singt. Bernhard Stengele ist erfahrener Lyriker und war lange Zeit Schauspieldirektor in Altenburg-Gera und Würzburg. Als Müllersgeselle wirbt er mit Gesang und Poesie um die schöne Müllerstochter. Begleitet werden Felsecker und Stengele vom virtuosen Pianisten und Organisten Ulrich Pakusch. Pakusch ist zurzeit als künstlerischer Leiter der Opernschule in Würzburg und als Dozent an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig tätig.

Startschuss für Kulturinitiative

Dieses erste Programm ist auch gleichzeitig Startschuss der Kulturinitiative „Klangmühle“. Die Vereinsgründung erfolgt im Herbst.

Fritz Müller und sein Team der Fuchsenmühle werden die Besucher auch vor und nach der Veranstaltung am 26. August mit fränkischen Spezialitäten verwöhnen.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Kur- und Tourismus-Service in Bad Staffelstein und in der Brotzeitwirtschaft der Fuchsenmühle (geöffnet am Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 16 bis 22 Uhr). Weitere Informationen gibt's unter www.klangmuehle.de.

Schlagworte