PFERDSFELD

Alexander Trütschel ist wieder Ortssprecher von Pferdsfeld

Alexander Trütschel ist wieder Ortssprecher von Pferdsfeld
Glückwünsche an den Mann mit Hut: AlexTrütschel ist erneut Ortssprecher von Pferdsfeld. Es gratulierten Erster Bürgermeister Bernhard Storath (mi.) und der Dritte Bürgermeister Anton Schatz. Foto: Monika Schütz

Alexander Trütschel, genannt „Alex“, ist Ortssprecher des 133 Einwohner zählenden Pferdsfeld. Bis zur Kommunalwahl im April 2020 übte der das Ehrenamt bereits neun Jahre lang aus. Dann wurde der Tobias Engel aus Pferdsfeld?in den Ebenfsfelder Marktgemeinderat gewählt und der Posten des Ortssprecher hatte sich erübrigt.

Als Tobias Engel in diesem Jahr in den Kernort Ebensfeld umzog, brauchte Pferdsfeld wieder einen Ortssprecher. Dafür hatten sich im Vorfeld 50 der 111 Wahlberechtigen des Dorfes ausgesprochen.

Das Interesse am Wahltag war entsprechend groß, die Einwohner kamen teils mit der ganzen Familie. Letztlich wurden dem Wahlausschuss drei Kandidaten vorgeschlagen: Alexander Trütschel, Patrizio Russo und Jochen Wunsch. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Wahl am Donnerstag in der Turnhalle der Pater- Lunkenbein- Schule statt. Wählbar waren alle anwesenden wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aus Pferdsfeld.

Nach dem Auszählen der Stimmen, die in geheimer Wahl abgegeben worden waren, gaben Bürgermeister Bernhard Storath, Katrin Lienert von der Geschäftsleitung und Dritter Bürgermeister Anton Schatz das Ergebnis bekannt. Von 41 gültigen Stimmen erhielt Alex Trütschel 25 Stimmen, Jochen Wunsch fünf und Patrizio Russo elf. Mit mehr als der Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen wurde Alex Trütschel als Gewinner der Wahl bekannt gegeben.

Schlagworte