BURGKUNSTADT

Stefan Kornitzky ist Vereinsmeister des Baur SV Burgkunstadt

Stefan Kornitzky ist Vereinsmeister des Bar SV Burgkunstadt
Beim Sommerfest ließen die Teilnehmer der diesjährigen Vereinsmeisterschaft die Saison ausklingen. Foto: red

Bei schönstem Herbstwetter fanden die Endspiele der Vereinsmeisterschaft beim Baur SV statt. Nach spannenden Begegnungen mit guten Ballwechseln und der nachfolgenden Siegerehrung klang die Freiplatzsaison mit dem alljährlichen Sommerfest aus.

Erfreulich hoch war in diesem Jahr die Beteiligung bei den Herren. Nach Erfolgen über Marcel Gäbelein und Pascal Mennel sicherte sich Stefan Kornitzky verdient seinen Einzug ins Finale. Dort traf er auf den erfolgreichen Nachwuchsspieler Julian Winter, der sich zuvor problemlos gegen seine älteren Mannschaftskollegen Julien Zuniga und Dorian Uhlein durchgesetzt hatte. In einem spannenden Finalmatch boten beide Spieler tolles Tennis, am Ende behielt Stefan Kornitzky mit seiner Spielweise und Erfahrung die Oberhand und erspielte sich nach zweijähriger Pause den Titel als Vereinsmeister zurück.

Bei den Senioren setzt sich Theo Seiler durch

Bei den Senioren spielten in einer Dreiergruppe Erwin Fischer, Theo Seiler und Heinz Thon um den Titel. Hierbei setzte sich Theo Seiler gegen beide Konkurrenten durch und sicherte sich souverän den Sieg. Erwin Fischer und Hein Thon belegten gemeinsam den zweiten Platz.

Wie schon in den Vorjahren traten wieder zahlreiche Senioren im Doppel an. Als ungeschlagener Sieger und damit neuer Vereinsmeister ging die Paarung Theo Seiler/Guido Guibert hervor. Den zweiten Platz belegten Dirk Schulze/Heinz Thon vor Erwin Fischer/Eberhard Tillner und Lutz Fischer/Fritz Schmitt.

Bei der Hobbyrunde trafen im Finale Rainer Pitteroff und Iris Fischer aufeinander. Dabei setzte sich Rainer Pitteroff in einem knappen Match in zwei Sätzen durch und durfte sich über den Titel freuen.

Stefan Kornitzky ist Vereinsmeister des Bar SV Burgkunstadt
Stefan Kornitzky konnte sich mit seiner souveränen Spielweise gegen seine Mannschaftskollegen durchsetzen und sich damit... Foto: red

Wie bereits schon seit einigen Jahren kämpften sich bei den Junioren wieder die Brüder Ruben und Julien Zuniga ins Finale, um gegeneinander um den Titel zu spielen. In einem spannenden und vor allem knappen Match entschied wie in den Vorjahren Ruben Zuniga das familieninterne Match für sich und verteidigte seinen Titel.

Tizian Wagner und Lia Meindlschmidt siegen bei 15-Jährigen

Tizian Wagner ging bei den Knaben 15 als bester Spieler hervor und konnte sich dadurch über den Titel freuen, Zweiter wurde hier Furkan Biyikli.

Den Titel als Vereinsmeisterin bei den Mädchen 15 sicherte sich Lia Meindlschmidt klar, den zweiten Platz belegte Amelie Dötschel vor Mia Classen auf Platz drei.

Mit den meisten Siegen holte sich Jakub Fischer in der Konkurrenz der Bambini 12 den Titel vor John Heinisch, Platz drei sicherte sich Johannes Twardzik.

Bei den jüngsten im Kleinfeld erkämpfte sich Emil Beuerle mit den meisten Siegen den Vereinsmeistertitel vor seinen Mannschaftskollegen Vincent Hümmer und Vincent Koch. (red)

Schlagworte